20 Zelte im outdoor-Test

Mehr zu dieser Fotostrecke:   20 Zelte im Test 2008 – Plus: das richtige Zubehör

Zurück Weiter

 

Extrem hochwertiges und sehr wetterfestes, sturmstabiles 4- Jahreszeiten-Zelt, dass auf allen Wildnistouren Sicherheit und viel Komfort garantiert. Hoher Preis. Zum Test: Helsport Fjellheimen Double Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Perfektes Trekkingzelt für Touren in jedem Terrain und zu jeder Jahreszeit: Das Allak ist extrem wetterfest, komfortabel, leicht und klein verpackbar – aber teuer. Zum Test: Hilleberg Allak Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Wer ein günstiges, geräumiges, komfortables und wetter- wie sturmfestes Zelt für Touren aller Art außerhalb der Winterzeit sucht, sollte zugreifen. Exzellentes Preis Leistungs-Verhältnis! Zum Test: Robens Lemon Light 3 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Recht schweres, aber dafür komfortables und sehr einfach aufzubauendes Zelt. Der Wetterschutz reicht nur für Touren in weniger zornigen Regionen. Zum Test: Jack Wolfskin Dragon 2 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das Nordisk hält Wind und Regen sehr gut ab, könnte aber einen stärker beschichteten Boden vertragen. Für ein Zelt der Komfortklasse zu wenig Kopffreiheit. Zum Test: Nordisk Norrheim Si 2 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das neue Bangor erweist sich im Test als günstiges und gutes, wenn auch recht schweres Zelt. Gut aufgehoben ist es auf Radtouren in durchaus auch nassen, aber weniger sturmgeplagten Regionen. Zum Test: Rejka Bangor Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das neue Sierra Leone Ultra bietet Komfort und Nässeschutz. Manko: Es steht nur bis maximal 50 Sachen stabil im Wind und wird bei mehr stark beschädigt. Zum Test: Salewa Sierra Leone Ultra Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Aufgrund der fehlenden Windstabilität eignet sich das Mountain Dome weder für Berg- noch für Trekkingtouren. Für den Zeltplatz ist es okay, aber zu teuer. Zum Test: Tatonka Mountain Dome Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Leichtes, allerdings wenig komfortables Trekkingzelt, das bei stärkeren Winden schnell niedergedrückt wird. Der Nässeschutz hingegen ist sehr gut. Zum Test: The North Face Aguila 33 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Ein sehr leichtes Zelt mit viel Platz und bestem Wohn komfort. Aufgrund der recht geringen Windstabilität eignet es sich aber nur für wenig windgeplagte Regionen. Zum Test: Vaude Space 3 light Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Sehr komfortables und windstabiles Leichtzelt. Wegen des winddurchlässigen Innenzelts sehr gut für den Sommer geeignet, für andere Jahreszeiten weniger. Zum Test: Eureka Autumn 2 XD SUL Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das optimale Leichtzelt für Trekking- und Radtouren zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. An die umständliche Aufbauprozedur gewöhnt man sich. Zum Test: Exped Vega Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Hochwertiges, windschlüpfi ges Leichtzelt für Touren in Regionen mit zornigem, nasskaltem Wetter. Bietet zwar viel Stauraum, aber sehr wenig Wohnkomfort. Zum Test: Fjällräven Akka Shape R/S 2 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das geräumige Wolfskin punktet mit ordentlichem Wohnkomfort und gutem Schutz vor Bodennässe sowie Regen. Für sturmgeplagte Gegenden ist es nicht geeignet. Zum Test: Jack Wolfskin Lighthouse 1 RT Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das recht günstige Vitus Si ist zwar nicht besonders sorgfältig verarbeitet, bietet aber sehr hohen Wohnkomfort, reichlich Platz und guten Wetterschutz. Zum Test: Nordisk Vitus Si Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Sie suchen ein preisgünstiges, sturmstabiles Leichtzelt für Frühjahrs-, Sommer- und Herbsttouren und pfeifen auf ein großes Raumangebot? Voilà! Zum Test: Robens Cloud 2 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Das Salewa bietet zwar kaum Platz für zwei Personen, gefällt aber auf reinen Sommertouren mit luftigem, hellem Innenzelt und akzeptablem Wetterschutz. Zum Test: Salewa Ultima II Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Ein sehr sauber verarbeitetes, wetter- sowie sturmfestes 4-Jahreszeiten-Zelt mit hohem Wohnkomfort. Für Trekking- und Wildnistouren bestens geeignet. Zum Test: Tatonka Kiruna Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Extrem preisgünstiges Zelt, das jedoch in puncto Komfort und Nässeschutz Federn lässt. Der schwach beschichtete Boden reicht für Sumpfboden nicht. Zum Test: Vango Spectre 200 Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber
Zurück Weiter

 

Ultraleichtes, komfortables und wetterfestes Zelt mit sehr kleiner Apsis. Manko: Im Dauergebrauch können die Eckstäbe das Außenzeltmaterial beschädigen. Zum Test: Vaude Taurus Ultralight Zum großen outdoor-Zelt-Ratgeber