Sechs Helmkameras im Test: Filmaufnahmen von allen Modellen

Und Action: Helmkameras für Outdoorer im Test


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

RoadBIKE-Kameratest
Foto: Benjamin Hahn

 

Drift Innovation HD 170

 

RoadBIKE Videokamera-Test

 

Twenty20 Contour HD 1080p

 

Camsports Nano
Unser Schwestermagazin RoadBIKE hat zusammen mit dem Fachmagazin VIDEOAKTIV DIGITAL sechs Helmkameras getestet, mit denen Sie Ihre Outdoor-Action für die Nachwelt festhalten können.

Die Konzepte der Hersteller gehen dabei in ganz unterschiedliche Richtungen: Die Ciclosport Ciclocam 2 etwa tarnt sich als Brille, alle anderen Kameras lassen sich entweder direkt oder über ein mitgeliefertes Gehäuse am Helm oder am Fahrrad befestigen.

Allzu tief in die Tasche greifen muss man für die Kameras nicht: Die günstigste gibt‘s bereits für 140 Euro, die teuersten Modelle im Test schlagen mit rund 350 Euro zu Buche.

Ein Bild von der Filmqualität der einzelnen Modelle können Sie sich bei den Videoaufnahmen machen. Die Kollegen von RoadBIKE haben auf einer Fahrt mit dem Rennrad alle sechs Kameras getestet. Qualität und Gebrauch der Kameras lassen sich dabei auch auf andere Outdoor-Aktivitäten wie bespielsweise Klettern übertragen.

Hier die getesteten Kameras im Überblick:

  • Drift Innovation HD 170
  • Go Pro Hero HD
  • Twenty20 Contour HD 1080p
  • Camsports Nano
  • Oregon Scientific Action Cam 5000
  • Ciclosport Ciclocam 2

Mehr zum Kameratest finden Sie auch unter www.videoaktiv.de/roadbike.

07.10.2011
© outdoor