Die Top-Wanderrucksäcke für Tages- und Hüttentouren

Meisterklasse - die Rucksäcke des Jahres

Ein guter Rucksack macht das Wandern zum Vergnügen. outdoor hat in den letzten Monaten Dutzende Modelle mit 20 bis 40 Liter Stauraum getestet, der optimalen Größe für Tages- und Hüttentouren. Die 13 besten Wander­partner für Damen und Herren stellen wir Ihnen hier vor.
Zu den getesteten Produkten

Ordentliche Wanderstiefel und eine funktionelle Jacke besitzen die meisten Outdoorer. Das Thema Wanderrucksack wird dagegen oft etwas stiefmütterlich behandelt: Viele Wanderer ziehen einfach mit dem erstbesten Daypack los, auch wenn er wie ein Sack an den Schultern hängt – und wundern sich am Abend über Nackenverspannungen oder Scheuerstellen.

Mit guten Wanderrucksäcken hingegen lässt sich dank ausgeklügelter Tragesysteme der Wanderspaß spürbar steigern, denn sie tragen sich um Klassen besser als Discounter­ware oder ältere Modelle – so das erfreuliche Ergebnis des outdoor-Tests. Seit Monaten ­begleiten 30 aktuell erhältliche Wanderrucksäcke die outdoor-Tester auf ihren Tagestouren, darunter auch die vielversprechendsten Neuerscheinungen für 2010.

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, präsentiert outdoor auf den nächsten Seiten nur die absoluten Topmodelle. Mit ­jedem von ihnen gehen die Redakteure selbst auf Tour, bessere Alternativen gibt es nicht. Dazu zählen auch spezielle Damenmodelle (Deuter, Gregory, Tatonka, Lowe Alpine): Sie haben kürzere Rücken als die Herrenversionen, ­ihre Schulterträger sind schmaler und konturierter, während der Hüft­gurt stärker angewinkelt und kürzer ist. Aber auch bei den Herrenrucksäcken legen sich die Herstel­ler zum Teil mächtig ins Zeug, um eine optimale ­Anpassung an den Körper zu ermöglichen. Einige statten ihre Modelle mit längen- oder höhenverstellbaren Schulterträgern aus, Gregory, Osprey und Ortlieb bieten sogar unterschiedliche Rücken­längen an.

Die ideale Rucksackgröße
Und wie viel Volumen braucht ein Rucksack? Das hängt vom Einsatzzweck ab: Gehen Sie alleine wandern, reichen in der Regel 20 bis 25 Liter – so viel Straumraum bieten Gregory, Bach und Ortlieb. Wollen Sie zu zweit auf Tour, sollten Sie mit einem Volumen um die 30 Liter rechnen. Hier bieten sich der Deuter ACT Trail und die Tatonka-Modelle an. Für Hütten- und Familientouren brauchen Sie 35 Li­ter und mehr (Deuter Futura Pro, ­Lowe ­Alpine und Osprey).

Video-Kaufberatung und unsere Top-Ten Wanderrucksäcke

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.


Alle Rucksäcke im Test 2010

  • 1
  • 2

Inhaltsverzeichnis

28.04.2010
Autor: Frank Wacker
© Outdoor
Ausgabe 04, 05/2010, 2010