Sonstiges im Test

Testbericht: Petzl Nao+ Stirnlampe

Foto: outdoor | Detlev Göckeritz
Petzl revolutioniert mit der bahnbrechenden Nao+ das Handling von Stirnlampen - ein absolutes Top-Produkt 2017!

Was uns gefällt

  • liefert immer das perfekte Licht
  • zeigt Akkustand genauestens an
  • lässt sich auch mit Fäustlingen bedienen
  • sitzt 1A

outdoor Logo Testurteil


Loading  

Bislang blieb stets vage, wie lange eine Lampe noch leuchtet, bevor der Akku aufgibt. Mit der Petzl Nao+ ändert sich das. Via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt, zeigt eine App die Restlaufzeit minutengenau an. Reicht sie nicht, stellt man die benötige Leuchtdauer einfach ein – die Lampe passt dann ihre Leistung an. Darüber hinaus lassen sich in der App für diverse Aktivitäten (Biwak, Biking, Trekking, ...) optimierte Ausleuchtungen vorgeben. Auch ein Textfeld für Hilferufe, die dann in Morsezeichen abgefeuert werden, bietet die App. Und die Lampe selbst? Sie sitzt 1A, lässt sich selbst mit Fäustlingen steuern und an jedem USB-Port laden. Ihre Leuchtleistung beeindruckt: Je nach Modus strahlt sie breit gefächert, fokussiert oder beides. Und das bis 133 Meter weit und 30 Stunden lang. Auch regelt sie auf Wunsch die Lichtleistung selbst – je nachdem, wohin man schaut ...




Technische Daten des Petzl Nao+ Stirnlampe

Preis: 140 Euro
Leuchtweite (getestet): 133 m
Akku: 30 h

Fazit:

"Ob beim Wandern, Biken oder Campen - die Petzl Nao+ liefert mir immer das perfekte Licht." (Olaf Beck, outdoor-Chefredakteur)

19.03.2017