Socken im Test

Testbericht: Sealskinz Thin Socklet


Zur Fotostrecke (39 Bilder)

Tested on Tour 2015
Foto: Hersteller

 

Tested on Tour 2015
Foto: outdoor

 

buck mini spitfire messer
Foto: Hersteller

 

Foto: Boris Gnielka

 

Foto: Hersteller
Die wasserfesten Sealskinz Thin Socklet Strümpfe halten dicht. Die Bündchen können aber einschneiden.

Was uns gefällt

  • absolut wasserfest
  • warm und atmungsaktiv
  • top für winterliche Trailläufe

Was uns nicht gefällt

  • Bündchen etwas eng

Loading  

Dass wasserfeste Socken von einem englischen Hersteller kommen, wundert nicht ... Aus einer Reihe unterschiedlicher Modelle der Marke Sealskinz wurden halbhohe Walking Socks und knöchelhohe Thin Socklets auf Tour getestet. Beide Modelle sind dreilagig konstruiert: Innen Merinowolle, außen Nylon und dazwischen eine Membran, die trocken und warm hält, egal wie lange man durch Pfützen, Matsch und Sumpf stapft.

Der steife Eindruck, den die Strümpfe beim Anziehen machen, verliert sich rasch. Unangenehm ist, dass die Bündchen der Walking Socks einschneiden. Die knöchelhohen Thin Socklets sind dagegen top, sie haben sich auf winterlichen sowie regennassen Trailläufen bestens bewährt.

Technische Daten des Sealskinz Thin Socklet

Preis: 32,50 Euro
Gewicht: 64 g
Sonstiges : für 6 Monate getestet

Mehr zu ...


05.08.2015