Ski im Test

Testbericht: Black Diamond Helio 105 (Modelljahr 2017)

planetSNOW Black Diamond Helio 105
Foto: Black Diamond
Aufgrund des sehr leichten Setups fühlt sich der Black Diamond Helio 105 vor allem im frischen Powder wohl und wenn es nicht ganz so rasant dahergeht.
Zu den getesteten Produkten

Auch im Firn reagiert der Black Diamond Helio 105 präzise und problemlos auf die Steuerimpulse. Wenn es etwas ruppiger wird und der Untergrund härter ist, fordert er eine konzentrierte und aktive Fahrweise.

Technische Daten des Freeride-Skitest 2017 im Test: Black Diamond Helio 105 (Modelljahr 2017)

Preis: 850 Euro
Länge: 165, 175, 185 cm
Taillierung: 134-105-119 mm
Radius: * 22 m

* bei 185 Zentimeter Länge


Fazit:

Aufgrund des sehr leichten Setups fühlt sich der Black Diamond Helio 105 vor allem im frischen Powder wohl und wenn es nicht ganz so rasant dahergeht. Auch im Firn reagiert der Black Diamond Helio 105 präzise und problemlos auf die Steuerimpulse. Wenn es etwas ruppiger wird und der Untergrund härter ist, fordert er eine konzentrierte und aktive Fahrweise.

Black Diamond Helio 105 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

17 Freeride-Ski im Test Foto: Christian Egelmair

17 Freeride-Ski im Test

Egal ob genussvoll oder mit fetten Turns – die aktuellen Freeride-Ski 2016/2017 bieten für jeden Geschmack die richtige Wahl ...


Black Diamond Helio 105 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

10.11.2016
Autor: Florian Schmidt
© outdoor