In Hamburg regnet‘s immer? Na und! Women's Health Fitness-Redakteurin Anna zeigt uns ihre 5 Lieblingsorte für Outdoor-Sport in der Hafenstadt, die sich auch bei Schietwetter lohnen ...

Wir Norddeutschen sind wetterfest. Nieselregen bemerken wir erst, wenn Zugezogene aus dem Süden ihn als Wolkenbruch bezeichnen. Dabei ist das Klischee von der Stadt, in der es immer regnet, völlig falsch. Laut Meteorologen regnet es in Hamburg an nur 133 Tagen im Jahr – und das sind 40 Regentage weniger als im angeblich so sonnigen München. Um das Klischee vom kühlen Norden zu widerlegen, kaufen die Hamburger Cabrios, zelebrieren jeden Sonnenstrahl mit zu kurzer Kleidung in Straßencafés und verbringen bei Wind und Wetter viel Zeit draußen. Für Outdoor-Aktivitäten hat die Stadt nämlich viel mehr zu bieten, als man denken würde: Hamburg ist die grünste Stadt Deutschlands – rund 14 Prozent des Stadtgebiets sind Grünanlagen und Parks. Jede Menge Platz also, um draußen zu sein, die Natur zu genießen und unter freiem Himmel Sport zu treiben.

Das sind meine 5 sportlichen Lieblingsplätze in der schönsten Stadt Deutschlands:




 

Hamburg
Erschöpft, aber glücklich: Den Sonnenuntergang genießen wir am liebsten verschwitzt auf dem Dach des Dockland.
Foto: Bjoern Deutschmann / Shutterstock.com

1. Treppenlaufen am Dockland

Sie wollen hoch hinaus? Dann erklimmen Sie die 140 Stufen des Dockland bei einem schnellen Treppenlauf. Das Bürogebäude an der Elbe hat die Form eines Parallelogramms und ist als Outdoor-Treppe ein beliebtes Ziel für ambitionierte Sportler. Je öfter Sie hoch und runter rennen, desto knackiger werden die Trainingsergebnisse für Ihren Hintern. Eine Trainingssession am Dockland lohnt sich aber auf jeden Fall, denn neben einem fiesen Muskelkater, wird man hier mit einem der schönsten Ausblicke über den Hafen belohnt.

 

Hamburg
Die Großstadt-Oase Planten un Bloomen ist Hamburgs grünes Herz.
Foto: Sergey Dzyuba / Shutterstock.com

2. Die Natur genießen in Planten un Bloomen

Planten un Bloomen (plattdeutsch für Pflanzen und Blumen) ist ein Citypark Mitten im Herzen der Stadt. Er reicht von St. Pauli bis zur den Messehallen am Dammtor. In der blumigen Innenstadt-Oase gibt es zahlreiche Themengärten zu entdecken. Mein Favorit ist der japanischer Landschaftsgarten ist immer einen Ausflug wert. Zwischen Kirschen und Kiefern, Felsen, Wasserläufe und stillen Teichen kann man wunderbar entspannen, die Seele baumeln lassen und dem hektischen Großstadt-Trubel entfliehen.

 

Hamburg
Spaziergänge am Elbufer sind auch im Herbst wunderschön.
Foto: Christian Horz / Shutterstock.com

3. Mit der Fähre an den Elbstrand

Wussten Sie, dass Hamburg einen Strand hat? Wer die Hafenstadt besucht, sollte unbedingt einmal an den Elbstrand fahren. Von den Landungsbrücken kann man mit der Fähre bis Övelgönne schippern. Die werden in Hamburg genutzt wie Bus und Bahn, deshalb braucht mit Großbereich-Tagesticket der HVV auch keine extra Fahrkarte für die Fähre. Draußen an der Elbe kann man spazieren, die großen Frachtschiffe vorbeiziehen sehen oder aber eine kleines Workout durchpowern. Wie wäre es mit ein paar knackigen 100-Meter Sprints im Sand?

 

Hamburg
Der alte Elbtunnel kann nur zu Fuß oder mit dem Rad durchquert werden.
Foto: Julian Schaldach / Shutterstock.com

4. Durch den alten Elbtunnel radeln

Der alte Elbtunnel führt von den Landungsbrücken in das Hafengebiet auf der anderen Seite der Elbe. Er führt 426 Meter unter der Elbe hindurch und kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad rund um die Uhr kostenlos durchquert werden. Auf der anderen Seite erwartet Sie der Aussichtspunkt Steinwerder mit einem tollen Ausblick auf den Hafen.

5. Auspowern an der Außenalster

Mein persönlicher Ruhepol ist die Außenalster! Nach einem langen Arbeitstag komm ich oft her, spaziere ein am Ufer entlang, beobachte die vielen kleinen Segelbote und lasse den Tag so ausklingen. Aber auch sportlich hat der Fluss einiges zu bieten, denn rund um die Alster führt Hamburgs beliebteste Laufstrecke. Auf den 7,4 Kilometern entlang des Ufers sind täglich Läufer unterwegs – egal bei welchem Wetter. #Alsterrunning gehört in Hamburg zum Volkssport. Wer seine Alsterrunde für ein paar Fitnessübungen unterbrechen will, findet an der Krugkoppelbrücke auch einen Outdoor-Gerätepark.

 

KEEN Terradora Herbst/Winter
Foto: KEEN

TrailFit: das große Special!

Noch mehr Infos unter www.keenfootwear.com