Wanderhose kaufen - worauf Sie beim Hosen-Kauf achten sollten

So finden Sie die richtige Wanderhose

Wanderhosen im Test
Foto: outdoor/Hersteller
Hier finden Sie unsere Einsteiger-Kaufberatung zum Thema Outdoorhosen, Wanderhosen und Regenhosen, sowie die Möglichkeit, direkt in unseren Partnershops eine neue Wanderhose zu kaufen.

Noch immer sieht man viele Wanderer in Jeans herumlaufen - diese Baumwollhosen sind für Wandertouren aber definitiv die falsche Wahl. Bei Regen saugt sich eine Jeans triefnass und trocknet erst nach Tagen. Auch eine verschwitzte Jeans ist äußerst unangenehm.

Moderne Wanderhosen sind atmungsaktiv, lassen leichten Regen abperlen und sind im Nu wieder trocken. Außerdem tragen sich Wanderhosen geschmeidig, weich und machen dank Zwickel und vorgeformten Knien jede Bewegung mit. Speziell für den Sommer gibt es auch so genannte Zip-Off-Hosen mit abnehmbaren Beinteilen. So lässt sich eine lange Wanderhose in sekundenschnelle in eine kurze Hose verwandeln. Wer viel in feuchten Regionen oder den nasskalten Monaten unterwegs ist, sollte über den Kauf einer zusätzlichen Regenhose nachdenken.

Hier können Sie direkt in unseren Partnershops Outdoorhosen einkaufen

 

outdoor-Regenhosen Test 2014
Foto: Montane Beispiel: Montane Minimus Pants

Regenhose

Meistens wird die Regenhose im Rucksack verpackt mitgenommen. Daher sollte die Regenhose möglichst leicht und kompakt sein, wobei lange Zipper an den Beinen trotz des Mehrgewichts recht sinnvoll sind: Die Regenhose kann dann auch mit Schuhen an den Füßen übergestreift werden, und die langen Reißverschlüsse verbessern die Belüftung bei wechselhaftem Wetter. Beim Kauf einer Regenhose unbedingt auf regendichte oder abgedeckte Zipper achten! Die Preise für gute Regenhosen liegen zwischen 90 und 300 Euro.

 

outdoor Wanderhosen Test 2013
Foto: Maier Sports Beispiel: Maier Sports Lulaka

Softshellhose

Eine Softshellhose ist der ideale Partner auf Wandertouren und Bergtouren: Sie ist weich zur Haut, hart zum Wetter und lässt jede Bewegung spannungsfrei zu. Zwar müssen Soft­shellhosen nicht wasserdicht sein, sollten aber Regenschauer oder andauernden Sprühregen abweisen und somit teilweise auch das Überziehen der rascheligen Regenhose ersparen. Sehr gute Softshellhosen gibt es schon für 100 Euro.

 

Editors Choice 2013: Fjällräven Älv Trousers
Foto: Fjällräven Beispiel: Fjällräven Älv Trousers

Trekkinghose

Für ausgedehnte Wildnistrips oder Wandertouren im hohen Norden empfiehlt sich eine robuste Trekkinghose aus eng gewobenem Baumwoll-Polyester-Mischgewebe. Anders als Softshell­gewebe ist es mückenstich- und fast winddicht und kann mit einem speziellen Wachs wasserfest imprägniert werden - ein großer Vorteil bei launischem Wetter. Bekanntester Anbieter: Fjällräven, Preise zwischen 130 und 200 Euro.

 

Outdoorhosen Test Juli 2014: Vaude Rokua T Zip Herren
Foto: Vaude Beispiel: Vaude Rokua T-Zip

Zip Off Hose

Auf Wanderungen in wärmeren Regionen ist eine Zip-Off-Hose sinnvoll. Der dünne Synthetikstoff von Zip Off Hosen nimmt Schwitzfeuchtigkeit gut auf, klebt nicht auf der Haut und trocknet blitzschnell. Ein weiter Schnitt lässt viel Luft an die Beine, außerdem lassen sich die Hosenbeine oberhalb des Knies abtrennen - die Wanderhose wird so im Handumdrehen zur Bermudashorts.

Ein Blick in unsere Hosen Top-Ten hilft weiter:

Video: Outdoorbekleidung kaufen - darauf sollten Sie achten

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Weitere Tipps:

Hier können Sie direkt in unseren Partnershops Outdoorhosen einkaufen

Fotostrecke: Outdoor-Hosen im Test 2016

38 Bilder
Foto: Hersteller
Foto: Hersteller
0216 Hosen-Test Haglöfs Mid II Flex Pants Men Foto: Haglöfs
30.01.2015
© outdoor