Deutschland mit dem Fahrrad entdecken - 10 outdoor-Tipps

Die zehn besten Radtouren in Deutschland

Von der Nordsee nach Sachsen, vom Bodensee bis Berchtesgaden: In Deutschland gibt es hunderte von Radrouten und unzählige kleinere Touren für Fahrradfahrer. Wir haben zehn Radfernwege unter die Lupe genommen.

 

Foto: Tourismus-Marketing-GmbH-Baden-Württemberg Über 200 Radfernwege auf mehr als 70.000 Kilometern durchziehen Deutschland.

1120 Kilometer lang ist der Elberadweg, er startet in Tschechien und führt bis nach Cuxhaven an der Nordseeküste. Vom Harz über die Lüneburger Heide bis nach Cuxhaven führt der Weser-Harz-Heide Weg. Die länge der anspruchsvollen Strecke beträgt 400 Kilometer. Ab auf die Insel gehts mit dem Radfernweg von Berlin nach Usedom. Acht Etappen sollte man für die 350 Kilometer lange Strecke einplanen. In der Nordrhein-Westfalen, wo das Herz des Fußballs sitzt. kann man auf der 820 Kilometer langen Deutschen Fußball Route wissenswertes rund um die Geschichtes des Fußballs erfahren.

Von Perl nach Koblenz verläuft der Mosel-Radweg, Weingärten und imposante Buden laden zum Verweilen ein. Die Main-Radtour ist etwas für Genießer, die Strecke ist von Wäldern und Weinbergen geprägt.

Im Nordosten Baden-Württembergs verläuft der Kocher-Jagst Radweg, auf 330 Kilometer geht der Weg entlang des Grenzwalls Limes. Flach und familienfreundlich ist der Donau-Radweg, der von Donaueschingen bis nach Passau führt.

Von Lindau am Bodensee kann man mit dem Fahrrad durch das Allgäu und Chiemgau bis nach Berchtesgaden auf dem Bodensee-Königssee-Radweg fahren. 420 Kilometer misst die idyllische Tour. Der Europa-Radfernweg Eiserner Vorhang gehört zum Großprojekt Iron Curtain für Radfahrer. In Deutschland führt er von Lübeck nach Hof.


31.08.2010
© outdoor
Ausgabe 06/2010