Tipps zur Schuhpflege

Sauber bleiben: So pflegen Sie Ihre Wanderschuhe

instructor 0615 schuhplege
Foto: Benjamin Hahn
Richtig gepflegte Schuhe halten nicht nur länger, sie tragen sich auch angenehmer. outdoor zeigt wie es schnell und einfach geht.
Loading  

Ob Wanderstiefel oder Multifunktionsschuh, bei regelmäßiger Zuwendung bieten sie selbst nach hunderten von Kilometern noch Komfort. Auch ihre Lebensdauer verlängert sich. Denn Schmutz trocknet das Leder aus, bei Synthetikmaterialien wirken Staub und Sand wie Schmirgelpapier und können den Stoff oder die wasserdichte, atmungsaktive Membran im Schuhinnern mit der Zeit durchscheuern. Deshalb sollten Sie Matsch und Steinchen so schnell wie möglich entfernen. Frisch lösen sie sich auch besser.

Das können Sie schon auf Tour erledigen. Etwa, wenn man kurz vor der Hütte oder dem Parkplatz noch an einem Bach vorbeikommt. Für ein paar Minuten hineinsteigen und mit einem Stock oder den Händen die Schuhe abreiben. »Ich habe eine feste Bürste im Auto. So kann ich den Dreck am Ende der Wanderung grob entfernen und muss mich später nur noch kurz darum kümmern«, so Ausrüstungsredakteur Frank Wacker.

Außerdem sollten Sie Ihre Schuhe nach jedem Einsatz gründlich trocknen – und zwar ohne Einlegesohle. Stellen Sie sie aber nur in den Schatten und nicht in die Nähe eines Ofens. Durch große Hitze wird Leder spröde und Verklebungen lösen sich. Diese Gefahr besteht auch im Auto: »Liegen Ihre Wanderstiefel im Kofferraum und die Sonne knallt stundenlang darauf, müssen Sie sich nicht wundern, wenn plötzlich die Sohle abfällt«, sagt Outdoor Fachverkäufer Christoph Haas.

Zu den weiteren Basics gehört das Auffrischen der Imprägnierung mit einem Spray, damit Wasser wieder abperlt. Und die Lederpflege: Sobald es sich trocken anfühlt, reiben Sie es mit Wachs ein, beispielsweise von Nikwax oder Fibertec. Ausnahmen sind klassisch zwiegenähte Schuhe ohne wasserdichte, atmungsaktive Membran. Hierfür bieten die Schuhhersteller spezielle Pflegemittel.

Grundsätzlich sollten Sie Spray, Wachs und Flüssigkeiten eher spärlich auftragen und lieber den Vorgang nochmals wiederholen. Dann werden Sie lange Freude an Ihren Schuhen haben.

30.11.2015
© outdoor
Ausgabe 06/2015