Rucksack Lexikon: Schlaufen richtig einsetzen

Rucksack Lexikon: Was ist Was - die Vorderseite

Die meisten Rucksäcke wimmeln von Bändern, Schlaufen, Taschen und ­Fächern. Hier erklärt outdoor, welche Funktionen diese Details haben.

Die Vorderseite:

1. Deckelschlaufen
Auf dem Deckel sollten nur leichte Sachen wie Jacke oder Isomatte transportiert werden. Schwere Ausrüstung ­wackelt dort zu stark.

2. Topkompression
Ein Riemen über dem Haupt­fach ist ideal, um Zelt oder Seil zu fixieren – vorausgesetzt, es gibt ­einen höhenverstellbaren Deckel.

3. Frontfach
Genialer Stauraum für Helm oder nasse Regenbekleidung. Im Winter lassen sich auch die Steigfelle darin unterbringen.

4. Kompression
Ist der Rucksack nur halbvoll, zieht man das Gepäck mit den Kompressionsriemen näher an den Rücken – das erhöht den Komfort spürbar.

5. Pickelhalter
Die Fixierung auf der Rucksackfront und die Schlaufen am Bodenfach dienen als Halterung für Eispickel oder Eisgeräte.

6. Hüftgurtkontrolle
Sie soll den Rucksack stabilisieren, verschlechtert aber die Bewegungsfreiheit – ausprobieren! Vor dem Anlegen des Hüft­gurts immer ganz lösen!

7. Stockhalter
In die Schlitze der Pickelschlaufen steckt man die Stockspitzen. Der Stockschaft wird mit dem Pickelhalter fixiert.

04.08.2012
© outdoor
Ausgabe 05/2010