Leder contra Goretex - Vor- und Nachteile der Materialien bei Wanderstiefeln

Welches Material bevorzugen Sie bei Wanderschuhen?

Leder contra Goretex: Hanwag vs. Salomon
Foto: Hersteller
Die Wahl des richtigen Wanderstiefels ist oft nicht ganz einfach. Passform, Einsatzzweck und vor allem das Material spielen eine entscheidende Rolle. Lieber einen robusten Lederstiefel oder eher einen Goretex-Schuh? Was meinen Sie?

Hier die Vor- und Nachteile der beiden Materialien auf den Punkt gebracht:

Leder hat eine natürliche Haptik und ist sehr anschmiegsam. Zudem verfügen Schuhe aus reinem Leder über ein angenehmes Fuß­klima. Der Nachteil: Nur sehr hochwertige Modelle sind bei guter Pflege dauerhaft wasserdicht, auf einer längeren Tour müssen sie nachgefettet werden. Außerdem trocknen sie schlechter als Modelle mit Membran, bei nassem Wetter ein Nachteil.

Wanderstiefel mit Goretex-Membran sind auch ohne Pflege wasserdicht und in der Regel atmungsaktiver als ihre ledernen Kollegen. Sie helfen durch ihr geringeres Gewicht beim energiesparenden Gehen. Durch ihre im Vergleich zu Lederschuhen kürzere Trockenzeit sind sie erste Wahl auf mehrtägigen Zelttouren.

Ihre Wahl? - Sie können gerne auch das Kommentarfeld unter dem Artikel nutzen!

Fotostrecke: Die besten Wanderschuhe aller Klassen

56 Bilder
Aku Yatumine GTX Foto: Hersteller
Meindl Air Revolution 4.1 Foto: Hersteller
Lowa Cevedale Pro GTX Foto: Hersteller
25.06.2012
© outdoor
Ausgabe 04/2012