Funktionsunterwäsche: Das sollten Sie beim Kauf beachten

Der outdoor Unterwäsche-Kaufguide

Sie wollen sich neue Funktionswäsche kaufen? Hier die wichtigsten Merkmale und Details, die beim Kauf von Outdoor-Sport-Unterwäsche wichtig sind. Plus: Kauftipps

Der Trend bei den Outdoor-Funktionsshirts geht wieder mehr zu Wolle und weniger zu Synthetik- oder Baumwolllunterwäsche. Warum? Das liegt in erster Linie an der enormen Wärmeleistung und daran, dass Wollshirts nicht so schnell nach Schweiß riechen – ein Vorteil, den vor allem Hüttengäste zu schätzen wissen. Ob als Skiunterwäsche, Base Layer für anspruchsvolle Touren oder für fleißige Läufer in der kalten Jahreszeit – das natürliche Funktionsmaterial beweist echte Stärke vor allem bei frostigen Temperaturen. Ein weiterer Vorteil von Wollwäsche: Hoher UV-Schutz! Merinowolle bspw. bietet einen exzellenten Schutz vor UV-A- und UV-B-Strahlen. Abhängig von der Dicke und Dichte des Materials liegt der Sonnenschutzfaktor mit 40+ bis 50+ wesentlich höher als bei Kunstfasern oder auch Baumwolle und Leinen.

Doch hat das Naturmaterial Schafwolle oder Merinowolle auch Nachteile: So mancher klagt über Juckreiz auf der Haut, weshalb viele Hersteller nur die ultrafeine Wolle von Merinoschafen verarbeiten. Auch vermissen viele Outdoorer – zumindest bei Anstrengung – die kühlende Wirkung ihres Synthetikhemdes. Bei Hitze oder hohem Puls ergeht es ihnen dann wie den zotteligen Schafen, von denen die Wolle stammt - sie laufen heiß. Doch auch dagegen haben Textilingenieure Rezepte: Sie mischen die Wolle mit Kunstfasern, verpassen ihr eine offenporige Struktur oder lockere Webart und sorgen so für einen besseren Klimakomfort.

Welche Hersteller verwenden Merinowolle?
Unter anderem Icebreaker, Ortovox, Bergans, Mammut, Patagonia, Smartwool, The North Face, Woolpower oder Reda Rewoolution.

outdoor-Tests:
Wollwäsche für Wintertouren | Funktionsshirts für Sommertouren

Worauf sollte ich beim Kaufen von Funktionswäsche noch achten?

17.09.2009
Autor: Boris Gnielka, Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe 09/2012