Schuhe im Test

Testbericht: The North Face Verto S4K GTX

Foto: Hersteller

Fotostrecke

Der Bergstiefel The North Face Verto S4K GTX ist ein idealer Allrounder mit top Trageverhalten und einer griffigen Sohle.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil überragend

Topmodell für alle Ansprüche:
Sie suchen den idealen Allrounder zum Bergwandern und Kraxeln, für Klettersteige, Alpentreks und Hochtouren? Dann ist der The North Face Verto S4K GTX genau Ihr Fall: Der leichte Bergstiefel vermittelt mit seiner festen Sohle viel Gespür für den Fels, steht auch auf kleinen Leisten stabil und punktet mit guter Steigeisen-Performance. Trotz dieser kletterspezifischen Ausrichtung trägt sich der The North Face Verto S4K GTX beim Wandern sehr bequem, rollt gut ab und dämpft den Auftritt. Das Tolle beim The North Face Verto S4K GTX: Sein Seitenhalt reicht selbst für Trekkingtouren in den Alpen vollkommen aus.

Passform: Mittelbreiter Schuh, der sich gut an verschiedene Fußformen anpassen lässt und im Test keine Passformprobleme bereitete.

Trageverhalten: Der geschmeidige The North Face Verto S4K GTX lässt sich sehr gut anpassen und sitzt schön weich. Der Bergstiefel rollt rund und flüssig ab und erfreut mit hohem Klimakomfort.

Sohle: Griffige, eher stark gedämpfte Sohle mit extrem hoher Kantenstabilität.




Technische Daten des The North Face Verto S4K GTX

Preis: 270
Gewicht: (Paar, Gr. 8,5): 1460 g

Trageverhalten

Sohle

Stabilität/Halt

Wetterschutz

Fazit

Mit dem Verto S4K hat The North Face einen Spitzen-Allrounder für die Berge geschaffen. Der Bergstiefel bietet genug Halt für Rucksacktouren, viel Komfort und eine top Performance am Fels.

02.02.2012
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2012