Schuhe im Test

Testbericht: Mammut Comfort High GTX

Foto: Mammut outdoor Leichtwanderschuh-Test 2015
Fans von luftigen, weichen Schuhen kommen beim Mammut Comfort High auf ihre Kosten. Für raues Gelände ist er aber zu labil.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Weicher geht es nicht mehr: Mammut hat seinen Comfort High mit einer fast plüschigen Sohle ausgerüstet – die auf Forst- und Teerpisten viel Freude macht. Auf Wurzelwegen ist der Mammut Comfort High GTX Surround aufgrund seines insgesamt sehr weichen Aufbaus jedoch rasch überfordert. Absolut klasse schlägt sich der Mammut Comfort High (200 Euro, 940 g/Paar) beim Klimakomfort: Er gehört dank Gore-Tex-Surround-Technik zu den luftigsten Leichtwanderschuhen im Vergleich.

Trageverhalten: Extrem stark dämpfender Schuh, der sich ein wenig schwammig und unpräzise, aber dennoch bequem trägt. Der Abrollkomfort des Mammut Comfort High GTX Surround liegt im grünen Bereich.

Stabilität/Halt: Verwindungssteifigkeit der Sohle und Schafthalt sind fu?r Wanderwege okay.

Sohlengrip: Der Mammut Comfort High GTX Surround bietet solide Traktion in jedem Terrain, außer auf schlammigem Grund.

Technische Daten des Mammut Comfort High GTX Surround

Preis: 200 Euro
Gewicht: 940 g / Paar (Gr. 42,5)
Passform: Recht flaches Fußbett. Die Schnürung läuft leicht, könnte aber weiter zu den Zehen reichen.

Einsatzbereich

Trageverhalten

Stabilität/Halt

Sohlengrip

Klimakomfort

Fazit

Fans von luftigen, weichen Schuhen kommen beim Mammut Comfort High GTX Surround auf ihre Kosten. Für raues Gelände ist der Leichtwanderstiefel zu labil, doch auf ausgebauten Wanderwegen fühlt sich der Mammut-Schuh pudelwohl.

20.05.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015