Schuhe im Test

Testbericht: Hanwag Badile Combi GTX


Zur Fotostrecke (40 Bilder)

outdoor Bergstiefel Test
Foto: Hanwag

 

Bergstiefel im outdoor-Test 2014
Foto: Boris Gnielka

 

Bergstiefel im outdoor-Test 2014
Foto: Boris Gnielka

 

Bergstiefel im outdoor-Test 2014
Foto: Boris Gnielka

 

Bergstiefel im outdoor-Test 2014
Foto: Boris Gnielka
Extrem leichter, präziser Bergschuh für Klettersteiggeher und Steilwandartisten. Trittsichere Wanderer fühlen sich mit dem agilen Hanwag Badile Combi GTX auch auf Hüttentouren wohl.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Mit 1220 Gramm (Paar in Größe 8,5) ist der Hanwag Badile Combi GTX der leichteste Bergschuh im Test 2014. Und mit der vielseitigste Alpinstiefel, lässt er sich doch für Gletscherpassagen mit Kipphebelsteigeisen ausrüsten. Die Tester überzeugte der Hanwag Badile Combi GTX vor allem mit seinen Kraxelqualitäten: Die kantenstabile, präzise Sohle und der flexible Schaft machen Kletter- und Ferratatouren zum Genuss, erfordern aber Trittsicherheit. Sie vorausgesetzt, eignet sich der Hanwag Badile Combi GTX Bergschuh auch zum Wandern top.

Passform: Der Männer-Bergschuh fällt vorne weit aus. Schmalfüßler wählen die Frauenversion des Hanwag Badile Combi GTX (bis Gr. 43 erhältlich).

Trageverhalten: Angenehm leichter Schuh, der zwar hart aufsetzt, aber flüssig abrollt und im alpinen Gelände mit sehr hoher Präzision und Agilität überzeugt.

Sohle: Hohe Kantenstabilität und Sensibilität, recht geringe Fersendämpfung.

Stabilität/Halt: Fester Sitz im Schuh, der Schaft lässt dem Gelenk sehr viel Spielraum.

Technische Daten des Hanwag Badile Combi GTX

Preis: 210 Euro
Gewicht: 1220 g

Trageverhalten

Sohle

Stabilität/Halt

Qualität


Fazit:

Der Hanwag Badile Combi GTX ist ein extrem leichter, präziser Bergschuh für Klettersteiggeher und Steilwandartisten. Trittsichere Wanderer fühlen sich mit dem agilen Stiefel auch auf Hüttentouren wohl.

Hanwag Badile Combi GTX im Vergleichstest


Hanwag Badile Combi GTX im Vergleich mit anderen Produkten

28.01.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2014