Schuhe im Test

Dauertest: Dachstein Super Leggera


Zur Fotostrecke (36 Bilder)

Tested on Tour August 2016
Foto: Benjamin Hahn

 

Tested on Tour September 2016
Foto: Franz Güntner

 

Tested on Tour September 2016
Foto: Casio

 

Tested on Tour Juli 2016
Foto: Benjamin Hahn

 

Tested on Tour September 2016
Foto: Alvivo
Der Dachstein Super Leggera ist eine Neuheit für Wanderstiefel. Dachstein setzt auf eine neue Schaftkonstruktion. Doch wie macht sich der Leichtwanderschuh im Praxistest?

Was uns gefällt

  • sehr hoher Tragekomfort
  • geringes Gewicht
  • top fürs Mittelgebirge

Was uns nicht gefällt

  • wenig Knöchelhalt

Im Normalfall bestehen Schuh­oberteile aus mehreren vernäh­ten Stücken, der Synthetikschaft des Dachstein Super Leggera wird dagegen wie ein Socken nur aus einem Teil gestrickt – eine Neu­heit für Wanderstiefel.

Befürchtungen, das Material sei nicht so robust, erwiesen sich nach drei Testmonaten als unbegründet. Stattdessen zeigte sich schnell die Stärke dieser neuen Technik: Der Dachstein Super Leggera schmiegt sich wie eine zweite Haut um den Fuß. Auch die leichtgängige Schnürung hilft beim Anpassen des Schuhs, der Schaft reicht bis weit über den Knöchel und engt nicht ein. Nur wer schnell umknickt, findet im Dachstein Super Leggera zu wenig Knöchelhalt.

Ebenfalls gut zum Charakter des bequemen Leichtwanderstiefels passt die geschmeidig abrollende, recht weich gedämpfte Sohle des Dachstein Super Leggera, die zudem mit ordentlich Grip über­zeugt. Querfeldein fehlt es ihr aber ein wenig an Kantenstabilität und Verwindungsfestigkeit.

Ein was­serdichtes, atmungsaktives Futter schützt die Füße vor Nässe. Alles in allem empfiehlt sich der Dachstein Super Leggera als komfortables Federgewicht fürs Mittelgebirge und das Alpenvorland.

Technische Daten des Dachstein Super Leggera

Preis: 220 Euro
Gewicht: 1100 g
Sonstiges : Ausprobiert: 3 Monate

Mehr zu ...


12.08.2016