Schlafsäcke im Test

Testbericht: Western Mountaineering Caribou MF

Foto: Western Mountaineering
Der Daunenschlafsack Western Mountaineering Caribou MF überzeugt im outdoor Praxistest vor allem durch das extrem geringe Gewicht und das kleine Packmaß bei top Wärmeleistung.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • extrem leicht und klein verpackbar
  • top Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • hoher Schlafkomfort
  • hervorragende Qualität

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Der Summerlite von Western Mountaineering zählt zu den besten und beliebtesten leichten Daunenschlafsäcken auf dem Markt. Dutzende von Testtouren rund um den Globus zeigen aber, dass der in Kalifornien produzierende Nobelhersteller in dieser Gewichtsklasse noch ein anderes heißes Eisen im Feuer hat: den Caribou MF (ab 319 Euro). Der Western Mountaineering Caribou MF bietet deutlich mehr Platz als der sehr körperbetont geschnittene Summerlite, wiegt mit 590 Gramm (Standardlänge; bis 180 cm) aber nur ­unwesentlich mehr als sein begehrter Bruder und isoliert fast genauso gut: Der im outdoor-­Labor ermittelte Temperaturbereich liegt bei +10/2°C – und auf einigen Touren haben die outdoor-Tester, die leichte Kunstfaserbekleidung trugen, in ihm selbst bei Frost gut geschlafen. In lauen Nächten wiederum freut man sich über die weit zu öffnende, passgenaue Kapuze und den seidigen, extrem atmungsaktiven Innenstoff. Außerdem begeistert das winzige Packmaß des Western Mountaineering Caribou MF. Die ­Material- und Verarbeitungsqualität ist - wie bei Western Mountaineering üblich - vom Feinsten: Gefüllt ist der Western Mountaineering Caribou MF mit extrem hochwertiger und langlebiger Gänsedaune (gut 280 g), als Außenmaterial kommt ein stark wasserabstoßendes, sehr leichtes Mikrofasergewebe zum Einsatz.

Technische Daten des Western Mountaineering Caribou MF

Preis: 319 Euro
Gewicht: 590 g
Abmessungen:

Western Mountaineering Caribou MF im Vergleichstest


Western Mountaineering Caribou MF im Vergleich mit anderen Produkten

13.09.2012
© outdoor