Schlafsäcke im Test

Testbericht: Sea-To-Summit Micro MC III Reg

Schlafsack Test Daune Kunstfaser Sea-To-Summit Micro MC III Reg
Foto: outdoor
Der Sea-To-Summit Micro MC III beeindruckt mit enormer Leistungsfähigkeit. Der Daunenschlafsack eignet sich aber nur für Schlanke, die achtsam mit ihm umgehen.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Mit der neuen Daunenschlafsack­linie möchte die australische Marke Sea-to-Summit ihren weltweiten Erfolg aufrecht erhalten. Das könnte klappen: Der 685 Gramm leichte MC III hat dank hochwertiger Daune ein Temperaturlimit von minus zwei Grad. In warmen Nächten lässt er sich zur Decke öffnen. Außerdem kann man mit ihm herumlaufen, wenn man das Fußteil über den Schnürzug öffnet. Das dünne Material sollte man aber sorgfältig behandeln: Es ist nicht so robust. Dafür perlt Wasser vom ­Außengewebe hervorragend ab.

Schlafkomfort
Für Schlanke ­bequem, komfortable ­Kapuze, die sich öffnen lässt, bis sie flach daliegt. Glatter Innenstoff.

Handhabung
Muss gelüftet werden, sonst gut.

Technische Daten des Test: Sea-To-Summit Micro MC III Reg

Preis: 410 Euro
Gewicht: 685 g
Packmaß: 4,0 l
Füllgewicht: 350 g/850 cuin
Schnitt: Eng, kleines Fußteil – mit Schnürzug zu öffnen. Umlaufender RV. Größen: long, reg (bis 170 cm).

Schlafkomfort

Handhabung

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Qualität

Temperaturbereich


Fazit:

Der Sea-To-Summit Micro MC III beeindruckt mit enormer Leistungsfähigkeit. Er eignet sich aber nur für Schlanke, die achtsam mit ihm umgehen.

Sea-To-Summit Micro MC III Reg im Vergleichstest


Sea-To-Summit Micro MC III Reg im Vergleich mit anderen Produkten

11.10.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011