Schlafsäcke im Test

Testbericht: Marmot Palisade


Zur Fotostrecke (34 Bilder)

Schlafsäcke im Test 2014
Foto: Benjamin Hahn

 

Schlafsäcke im Test 2014
Foto: Benjamin Hahn

 

Schlafsäcke im Test 2014
Foto: Benjamin Hahn

 

Schlafsäcke im Test 2014
Foto: Benjamin Hahn

 

Schlafsäcke im Test 2014
Foto: Benjamin Hahn
Das günstigste Daunenmodell im Test gefällt mit angenehmem Schlafkomfort. Aufgrund der eher schwachen Wärmeleistung fällt das Gewicht aber recht hoch aus.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil befriedigend

Loading  

Der günstigste Daunenschlafsack verspricht laut Marmot eine starke Wärmeleistung – die der Palisade im Test aber nicht erfüllt: In den zu großen Kammern des Marmot Palisade verrutscht die wasserabweisend ausgerüstete Daune, sobald der Schläfer sich bewegt, und es entstehen großflächig kalte Stellen. Damit fällt auch das Wärme-Gewichts-Verhältnis nur mittelmäßig aus. Ansonsten stimmt die Performance.

Schlafkomfort
Der Marmot Palisade viel Platz; glatte, aber angenehme Stoffe. Eingeschränkte Belüftung, da großer Wärmewulst an der Kapuze

Handhabung
Füllung muss ständig sauber verteilt werden. Ansonsten gutes Handling.

Technische Daten des Marmot Palisade

Preis: 220 Euro
Gewicht: 1080 g
Packmaß: 5,5 l
Füllung: 505g Entendaune mit DWR
Schnitt: 2Größen – Reg (bis 180cm)/Long (195cm), funktionell bis weit.

Temperaturgrenze

Schlafkomfort

Handhabung

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Material/Verarbeitung


Fazit:

Das günstigste Daunenmodell im Test gefällt mit angenehmem Schlafkomfort. Aufgrund der eher schwachen Wärmeleistung fällt das Gewicht aber recht hoch aus.

Marmot Palisade im Vergleichstest


Marmot Palisade im Vergleich mit anderen Produkten

10.12.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014