Schlafsäcke im Test

Testbericht: Mammut Kompakt 3-Season (Kauftipp)


Zur Fotostrecke (39 Bilder)

Mammut-Ajungilak Kompakt 3-Season
Foto: Hersteller

 

Tested on Tour 2015
Foto: outdoor

 

buck mini spitfire messer
Foto: Hersteller

 

Foto: Boris Gnielka

 

Foto: Hersteller
Der Kunstfaserschlafsack Ajungilak Kompakt von Mammut ist legendär - und auch die Neuauflage 2015 überzeugt, wie unser Praxistest zeigt.

Was uns gefällt

  • warm und leicht
  • gelungene Kapuze
  • angenehmer Innenstoff

Was uns nicht gefällt

  • Zipper drückt etwas

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Loading  

1990 läutete der Ajungilak Kompakt die Ära klein verpackbarer, leistungsfähiger Synthetikschlafsäcke ein. Nun gibt es die neueste Version des Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season: Der überarbeitete Schlafsack bietet im Rumpfbereich etwas mehr Platz als der noch immer erhältliche Vorgänger (Ajungilak Kompakt Classic) der jetzt über die Brust laufende Reißverschluss drückt aber leicht - die einzige Kritik.

Das im outdoor-Labor ermittelte untere Temperaturlimit liegt bei starken 2/–6 Grad Celcius. Auch die gute, fein regulierbare Kapuze des Mammut Ajungilak Kompakt und der Zug auf Halshöhe gefielen den Testern im Praxistest 2015. Weiteres Lob verdient der sehr weiche Innenstoff des Mammut Ajungilak Kompakt 3-Season Schlafsacks.

Technische Daten des Mammut Ajungilak Kompakt (Kauftipp)

Typ: Kunstfaser
Preis: ab 170 Euro
Gewicht: 1510 g
Packmaß: 22 x 45 cm
Sonstiges : Temperaturbereich: 2/–6 Grad, bluesign-geprüfte Materialien. Der Schlafsack war 12 Monate im Dauertest.

Mehr zu ...


05.02.2015