Schlafsäcke im Test

Testbericht: Lestra Hakkoda/Monte Viso

Foto: Hersteller
Beide Modelle empfehlen sich im outdoor-Praxistest als bis ins Detail durchdachte und hochwertige Synthetikschlafsäcke.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • sehr kleines Packmaß, hochwertig
  • top Schlafkomfort (Hakkoda)

Was uns nicht gefällt

  • recht hoher Preis

Auf den ersten Blick gleichen sich die Kunstfaserschlafsäcke Hakkoda und Monte Viso von Lestra wie ein Ei dem anderen. Trotzdem gibt es Unterschiede: Während das Innenmaterial beim Lestra Monte Viso (229 €) aus leichtem Polyamid besteht, kommt beim Lestra Hakkoda (279 €) Gold ­Reflect zum Einsatz. Das biokeramische Material soll mehr Strahlungswärme erzeugen als klassische Gewebe. Hört sich nach Voodoo an, funktioniert aber: Mehrere Tester fühlten sich im Lestra Hakkoda im direkten Vergleich wohler als im Lestra Monte Viso – obwohl das Gold-Reflect-Mate­rial anfangs nicht so geschmeidig ist. "Erinnert mich an die angenehme Wärme eines ­Kachelofens", so ein Tester. Wissenschaftliche Studien untermauern die positive Wirkung biokeramischer Stoffe.

Auch bei den Isolationsmessungen im outdoor-Labor schneidet der Schlafsack Lestra Hakkoda (outdoor-Temperaturbereich: +8/0 °C) trotz gleicher Füllmenge etwas besser ab als der Monte Viso (+9/1°C) - der dafür noch leichter und kleiner verpackbar ist (920 g/4,9 l statt 1085 g/5,7 l). Somit empfehlen sich beide Schlafsack-Modelle als bis ins Detail durchdachte und hochwertige Synthetikschlafsäcke. Grammzähler greifen zum Lestra Monte Viso; wer mehr Wert auf Komfort legt, wählt den Lestra Hakkoda.

Technische Daten des Lestra Hakkoda/Monte Viso

Preis: 229 Euro
Gewicht: 920 (Monte Viseo), 1085 (Hakado) g

Fazit:

Zwei bis ins Detail durchdachte und hochwertige Synthetikschlafsäcke. Grammzähler greifen zum Lestra Monte Viso; wer mehr Wert auf Komfort legt, wählt den Lestra Hakkoda.

Lestra Hakkoda/Monte Viso im Vergleichstest


Lestra Hakkoda/Monte Viso im Vergleich mit anderen Produkten

02.08.2012
© outdoor