Schlafsäcke im Test

Testbericht: Carinthia Lite 850

Schlafsäcke im outdoor-Test
Foto: Benjamin Hahn
Wer oft ohne Zelt oder bei Nässe unterwegs ist und keinen Frost erwartet, sollte den Carinthia Lite 850 in die engere Wahl nehmen – ein besserer Kunstfaserschlafsack ist für diesen Preis schwer zu finden.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Gute, in Europa hergestellte Kunstfaserschlafsäcke müssen nicht teuer sein - das zeigt Carinthia mit dem Lite 850. Denn auch wenn der Kunstfaserschlafsack zu den weniger warmen Testmodellen gehört, ist das Ergebnis für seine Klasse sehr gut – ­zumal der Carinthia Lite 850 viel Platz bietet.

Auch sein Wärmekragen ist bequem, fürs Schließen braucht man aber Geduld. Bei der gut sitzenden Kapuze könnten die Züge geschmeidiger laufen. Fein: das angenehme Innenmaterial, eine nahtlose Außenhülle, die Nässe abhält und das recht kleine Packmaß des Carinthia Lite 850.

Technische Daten des Test: Carinthia Lite 850

Preis: ab 145 Euro
Gewicht: 1.260 (Größe M) g
Packmaß: 6,3 (Größe M) l
Füllgewicht: 145 g/m² G-Loft
Schnitt: Geräumiger Schlafsack. Größe M passt bis 185 cm. Weitere Größen: S (Damenversion), L, XL. 170 cm langer 2-Wege-RV.

Temperaturbereich

Schlafkomfort

Handhabung

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Qualität


Fazit:

Wer oft ohne Zelt oder bei Nässe unterwegs ist und keinen Frost erwartet, sollte den Carinthia Lite 850 in die engere Wahl nehmen – ein besseres Modell ist für diesen Preis schwer zu finden.

Carinthia Lite 850 im Vergleichstest


Carinthia Lite 850 im Vergleich mit anderen Produkten

19.10.2012
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2012