Schlafsäcke im Test

Testbericht: Mammut Kompakt Winter

Mammut Kompakt Winter
Foto: Hersteller
Der Mammut Kompakt Winter bietet eine gute Isolation, umweltfreundliche Stoffe und Platz für Leute mit breiten Schultern. Das Wärme-Gewichts-Verhältnis geht in Ordnung.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Der Mammut Kompakt Winter ist die Mutter der modernen Synthetikschlafsäcke und gehört dank einer ständigen Weiterentwicklung noch lange nicht zum alten Eisen. In Sachen Wärme-Gewichts-Verhältnis kann er zwar nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten, dafür punktet der Mammut Kompakt Winter mit angenehmen Stoffen (Bluesign-zertifiziert) und der bequemsten Kapuze im Kunstfaserfeld. Auch der Wärmekragen sitzt klasse.

Schnitt: körperbetont, aber nicht zu eng; das Fußteil ist recht schmal geschnitten

Schlafkomfort: Top: bequemer Sitz von Wärmekragen und Kapuze. Letztere könnte sich aber zur Belüftung weiter öffnen lassen.

Handhabung/Praxis: Zipper und Züge laufen geschmeidig. Nette Idee: der große Kompressionssack mit aufgedrucktem Brettspiel.

Technische Daten des Mammut Kompakt Winter

Preis: 200/210 Euro (Gr. 180/195)
Gewicht: 1845 Gramm (Gr. 180)
Packmaß: 12,0 Liter (Gr. 180)
Füllung: 1200 Gramm MTI Pro

Schlafkomfort

Handhabung/Praxis

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Material/Verarbeitung


Fazit:

Der Mammut Kompakt Winter bietet eine gute Isolation, umweltfreundliche Stoffe und Platz für Leute mit breiten Schultern. Das Wärme-Gewichts-Verhältnis geht in Ordnung.

Mammut Kompakt Winter im Vergleichstest


Mammut Kompakt Winter im Vergleich mit anderen Produkten

07.09.2016
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2016