Schlafsäcke im Test

Testbericht: Exped Litesyn 1000

Exped Litesyn 1000
Foto: Hersteller
Trotz seines etwas höheren Preises verdient der Exped Litesyn 1000 eine dicke Empfehlung, denn er isoliert für ein nur 1500 Gramm schweren Kunstfaserschlafsack hervorragend.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Mit dem neuen Exped Litesyn 1000 trifft Exped ins Schwarze: Ein Temperaturlimit von –3/–11 Grad ist für ein 1500 Gramm schweres Kunstfasermodell sensationell. Der Schnitt bietet im Hüft- und Rumpfbereich Platz, nur breitschultrigen Leuten ist er zu eng. Recht bequem sitzen die Kapuze und der Wärmekragen. Auch die Bedienung des Exped Lytesyn 1000 funktioniert ordentlich. Der wasserdichte Packsack lässt sich aber kaum komprimieren.

Schnitt: Rumpf- und Hüftbereich geräumig, Schultern und Fußteil recht schlank.

Schlafkomfort: Angenehme Stoffe, gut zu belüften über die weit zu öffnende, recht komfortable Kapuze und den langen Zip.

Handhabung/Praxis: Gut bedienbar, nur dem wasserdichten Packsack fehlt ein Ventil, über das die Luft aus dem Innern entweichen kann.

Technische Daten des Exped Litesyn 1000

Preis: 250/270 Euro (Gr. M/L)
Gewicht: 1500 Gramm (Gr. M)
Packmaß: 12,5 Liter (Gr. M)
Füllung: 1200 Gramm Recycle-Polyester

Schlafkomfort

Handhabung/Praxis

Wärme/Gewicht

Nässeschutz

Material/Verarbeitung


Fazit:

Trotz seines etwas höheren Preises verdient der Exped Litesyn 1000 eine dicke Empfehlung, denn er isoliert für ein nur 1500 Gramm schweren Kunstfaserschlafsack hervorragend.

Exped Litesyn 1000 im Vergleichstest


Exped Litesyn 1000 im Vergleich mit anderen Produkten

07.09.2016
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2016