Rucksäcke im Test

Testbericht: Deuter Aircontact 65/60 SL

Test: Trekkingrucksäcke
Foto: Hersteller
Wer mit dem harten Hüftgurt klarkommt, findet im Deuter Aircontact einen zuverlässigen Partner. Er ist sehr solide und geht auch bei schweren Lasten nicht in die Knie.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Frisch überarbeitet geht der Verkaufsschlager Deuter Aircontact vom Marktführer an den Start. Die Lastübertragung auf das Becken funktioniert noch besser als beim Vorgänger, doch der harte, sehr breite Hüftgurt kann drücken und behindert Gehbewegungen. Sehr bequem sind dagegen die Rückenauflage und die Schulterträger. Zu den weiteren Stärken des Deuter Aircontact zählen robuste Materialien und kräftige Reißverschlüsse.

Praxis/Ausstattung: Zweikammerpacksack, Frontöffnung, Kartenfach, recht großes, weit zu öffnendes Deckelfach (7/6 l). Der Deckel lässt sich aber nicht abnehmen, Regenhülle bei voller Beladung zu klein.

Technische Daten des Deuter Aircontact 65/60 SL

Preis: 240 Euro
Volumen: 76 Liter / 67 Liter
Gewicht: 2880 g / 2580 g
Sonstiges : Gut verstellbare Tragesysteme, aber die Hüftgurte sind für zierliche Personen zu mächtig. Ideale Beladung: 20 bis 35 Kilo.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung


Fazit:

Wer mit dem harten Hüftgurt klarkommt, findet im Deuter Aircontact einen zuverlässigen Partner. Er ist sehr solide und geht auch bei schweren Lasten nicht in die Knie.

Deuter Aircontact 65/60 SL im Vergleichstest


Deuter Aircontact 65/60 SL im Vergleich mit anderen Produkten

28.09.2016
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2016, 2017