Rucksäcke im Test

Testbericht: Vaude Brenta 30

outdoor Rucksacktest Vaude Brenta 30
Foto: outdoor
Wer gerne wandert, aber auch an Klettersteigen Freude hat, findet im Vaude Brenta 30 einen sehr empfehlenswerten Tourenbegleiter.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Pfiffig: Je nach Einsatz kann man beim Tagesrucksack Vaude Brenta 30 die Spannung des Netzrückens verstellen. Möchte man eine maximale Belüftung, wird das Netz stärker gespannt, während man für Berg- oder Klettersteigtouren die Vorspannung fast komplett herausnehmen sollte. Das verbessert die Lastkontrolle. Auch der Tragekomfort des Vaude Brenta 30 bekommt gute Noten, die Lastübertragung (bis acht Kilo) geht für einen Tagesrucksack in Ordnung. Außerdem gehört der Vaude Brenta 30 zu den leichteren Rucksäcken mit Netzrücken.

Ausstattung des Vaude Brenta 30
Einkammersack, zwei erweiterbare Seitentaschen, Hüftgurttäschchen, aber Deckel nicht höhenverstellbar; problemlos zu bedienen.

Technische Daten des Test: Vaude Brenta 30

Preis: 80 Euro
Volumen: 32 + 8 (Erweiterung) l
Gewicht: 1170 g
Sonstiges : Ideal für Frauen/Männer mit mittlerem/langem Rücken.

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Ideale Beladung: bis 8 Kilo

Trageverhalten

Ausstattung

Volumen/Gewicht

Qualität


Fazit:

Wer gerne wandert, aber auch an Klettersteigen Freude hat, findet im Vaude Brenta 30 einen sehr empfehlenswerten Tourenbegleiter.

Vaude Brenta 30 im Vergleichstest


Vaude Brenta 30 im Vergleich mit anderen Produkten

05.12.2011
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2011