Rucksäcke im Test

Testbericht: Tatonka Tyrock 70

Trekking-Rucksack Tatonka Tyrock im outdoor-Test
Foto: Hersteller
Lassen Sie sich von der Retrooptik des Tatonka Tyrock 70 nicht täuschen. In den Tatonka-Trekkingrucksäcken stecken moderne Technik und sehr ­robuste Materialien.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Weiterer Vorteil der kantigen Tatonka-Rucksäcke: Sie stehen problemlos von selbst. In puncto Trageverhalten gehören beide - der Herrenrucksack Tatonka Tyrock 70 und die Damenvariante Tatonka Amber 50 - zu den steiferen Testkandidaten 2014, punkten dafür aber mit hoher Lastübertragung und sicherem Sitz. Die Hüftgurtunterkante kann seitlich aber aufs Gesäß drücken.

Praxis/Ausstattung:
Zweikammerpacksack mit eher kleiner Frontöffnung. Frontfach/Seitentaschen mit wenig Platz (je 1 l). Große Regenhülle, die seitliche Einschubtaschen sind zu klein. Bedienung: sehr gut.

Der Damen-Trekkingrucksack Tatonka Amber 50 kostet und wiegt etwas weniger (250 Euro, 2640 g) bietet aber auch nur ein Volumen von 68 Liter (53+15 l).

Technische Daten des Tatonka Tyrock 70

Typ: Trekkingrucksäcke
Preis: 290 Euro
Packvolumen: * 75+15 l
Gewicht: ** 2950 g
Sonstiges : Sowohl die Herren- als auch die Damenvariante passt ­Leuten mit geraden Hüften und nicht zu kurzen Rücken am besten. Ideale Beladung: bis 30 Kilogramm.

* Volumen + Auszug, wenn man den Deckel nach oben verstellt. ** ohne Regenhülle.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung


Fazit:

Verhältnismäßig schwerer, aber auch sehr haltbarer Trekkingrucksack mit viel Volumen. Die Stärken des Tatonka Tyrock 70 / Amber 50 kommen auf ausgedehnten Wildnis­treks und auf Fernreisen zum Tragen.

Tatonka Tyrock 70 im Vergleichstest


Tatonka Tyrock 70 im Vergleich mit anderen Produkten

18.06.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /14