Rucksäcke im Test

Testbericht: Tatonka Skill 30

Foto: Hersteller Editors Choice 2016
Ein Tourenrucksack, der sich ausgesprochen komfortabel trägt. Das liegt nicht zuletzt auch am hervorragenden Belüftungssystem, das den Rücken trocken hält.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Editors Choice 2016
Loading  

Tatonka treibt mit dem Skill 30 das Prinzip des Ventilations-Tragesystems auf die Spitze. Bei ihm kommen statt eines Abstandsnetzes nur zwei seitliche Spannriemen zum Einsatz – was für eine noch bessere Belüftung sorgt. »Außerdem sitzt der Tatonka, anders als die netzbespannten Modelle, fest am Rücken und lässt sich gut kontrollieren«, berichtet Ausrüstungs-Redakteur Boris Gnielka. Weiterer Clou: Die Spannriemen kann man verstellen und damit die Wölbung der Rückenplatte variieren – oder ganz aufheben, dann lässt sich der Skill leichter packen und liegt beim Wandern direkt an«, begeistert sich der Experte, der das geräumige Leichtgewicht (29 l, 1040 g, 100 Euro) am liebsten in den Bergen trägt: beim Aufstieg mit starker Wölbung und hervorragender Ventilation, in der Höhe dagegen ungewölbt und dafür besser kontrollierbar. Auch die Ausstattung überzeugt: Trinksystemhalterung, Kartentasche, Deckeltasche, elastische Seitenfächer und Kompressionsriemen sind mit an Bord.




Technische Daten des Tatonka Skill 30

Preis: 100 Euro
Gewicht: 1040 g
Volumen: 29 l
10.03.2016
Autor: Redaktion
© outdoor
Ausgabe /2016