Rucksäcke im Test

Testbericht: Tatonka Cebus 35

Foto: Tatonka Outdoor Rucksack Test 2014
Tatonka liefert mit dem Cebus einen gut gemachten Rucksack für Klettersteige, Hochtouren oder Skitouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Konzipiert als Alpinrucksack, überzeugt der Tatonka Cebus 35 mit körpernahem, nicht einengendem Sitz, robusten Materialien und funktionellen Features: Die erweiterbare Fronttasche dient als Helmhalter, und der Einkammerpacksack ist gut komprimierbar. Außerdem lassen sich der Hüftgurt und die Rückenplatte herausnehmen - das drückt das Gewicht des Tatonka Cebus 35 auf unter ein Kilo. Die Riemen des Tourenrucksacks könnten geschmeidiger laufen.

Praxis/Ausstattung: Einkammerpacksack mit Seitenzugriff, Vor- und Seitentasche. Deckel nicht höhenverstellbar, abnehmbarer Hüftgurt, herausnehmbare Rückenplatte. Etwas schwergängige Riemen.




Technische Daten des Tatonka Cebus 35

Preis: 130 Euro
Volumen: 33 + 5 l
Gewicht: 1330–975 g
Sonstiges : Mittlere Rückenlänge. Für eine optimale Trageperformance die Alustrebe im Rücken anpassen.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Material/Verarbeitung

Fazit

Tatonka liefert mit dem Cebus einen gut gemachten Rucksack für Klettersteige, Hoch- oder Skitouren. Für Leute mit langem Rücken eignet sich der Tatonka Cebus 35 aber weniger.

28.12.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014