Rucksäcke im Test

Testbericht: Osprey Stratos/Sirrus 26

Der Osprey Stratos 26 sitzt wie festgeklebt am Rücken und bietet Top- Bewegungsfreiheit - gilt auch für den Damenrucksack Osprey Sirrus 26.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Osprey, die Nummer 2 auf dem deutschen Rucksackmarkt, setzt beim Stratos (Damenmodell: Sirrus) auf ein überarbeitetes Tragesystem. Es glänzte in unserem Test 2017 mit einer gleichmäßigen Lastübertragung und einem kontrollierten, bequemen Sitz, schränkt die Körperbewegungen der Hüfte jedoch ein. Die Ausstattung des Osprey-Wanderrucksacks bietet keinen Anlass zur Kritik, bei voller Beladung passt der Deckel allerdings kaum über den Packsack.

Ausstattung/Praxis:
Einkammerpacksack mit Fronttasche, Deckel- und Dokumentenfach, Seitentaschen, Regenhülle, effektive Kompressionsriemen. Der Deckel des Osprey Stratos 26 lässt sich bei voller Beladung umständlich schließen.

Technische Daten des Osprey Stratos/Sirrus 26

Preis: 140 Euro
Gewicht: 1260 g (Damenrucksack: 1220 g)
Packvolumen: 30 Liter (Damen: 27)
Sonstiges : Höhenverstellbare Schultergurte erlauben ein Feintuning der Passform. Das steigert den Komfort.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Ausstattung/Praxis

Volumen/Gewicht

Qualität


Fazit:

Sie mögen Rucksäcke, die wie festgeklebt am Rücken sitzen und legen weniger Wert auf eine hohe Bewegungsfreiheit? Dann probieren Sie die beiden Wanderrucksäcke Stratos 26 und Sirrus 26 von Osprey.

Osprey Stratos/Sirrus 26 im Vergleichstest


Osprey Stratos/Sirrus 26 im Vergleich mit anderen Produkten

12.05.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017