Rucksäcke im Test

Testbericht: Osprey Exos 38

Outdoor Rucksack Test 2014
Foto: Osprey
Wer auf eine maximale Ventilation Wert legt, sollte den Osprey Exos 38 unbedingt probieren. Seine Stärken spielt er auf Hüttentreks oder Tageswanderungen aus.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Als einziger Tourenrucksack im Testfeld 2014 bot der Osprey Exos 38 einen Rücken mit Abstandsnetz. In Kombination mit den luftigen Schulter- und Hüftgurten ermöglicht das eine top Belüftung. Der wenig gepolsterte Hüftgurt kann aber drücken - ausprobieren! Dank der geringen Wölbung der Rückenplatte liegt die Last nah am Körper an. Auch das geringe Gewicht des Osprey Exos 38 begeistert (ca. 1 kg). Die feinen Riemchen lassen sich aber nicht so gut greifen.

Praxis/Ausstattung: Einkammerpacksack mit geräumigen Stretchseitentaschen. Fronttasche. Abnehmbarer Deckel mit enger Öffnung. Die sehr schmalen Kompressionsriemen des Osprey Exos 38 liegen nicht gut in der Hand.

Technische Daten des Osprey Exos 38

Preis: 140 Euro
Volumen: 42 l
Gewicht: 1050–965 g
Sonstiges : Mit drei Rückenlängen (S, M, L) eignet sich der Osprey Exos 38 für Damen und Männer unterschiedlicher Statur.

Trageverhalten

Komfort

Lastübertragung

Flexibilität

Kontrolle

Belüftung

Praxis/Ausstattung

Volumen zu Gewicht

Materail/Verarbeitung


Fazit:

Wer auf eine maximale Ventilation Wert legt, sollte den Osprey Exos 38 unbedingt probieren. Seine Stärken spielt der Osprey-Rucksack auf Hüttentreks oder Tageswanderungen aus.

Osprey Exos 38 im Vergleichstest

Test: Rucksäcke für Bergtouren Foto: Ralf Bücheler

Test: Rucksäcke für Bergtouren

Ein guter Tourenrucksack nimmt Ihnen auf Ihren Hütten-, Berg- oder Skitouren die Last ab - 18 neue Rucksäcke bis 60 Liter im Test.


Osprey Exos 38 im Vergleich mit anderen Produkten

28.12.2014
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2014