Rucksäcke im Test

Testbericht: Osprey Aura 50


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test
Foto: Osprey

 

Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test
Foto: Ortovox

 

Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test
Foto: KEEN

 

Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test
Foto: Black Diamond

 

Tested on Tour: Produkte im outdoor Praxis-Test
Foto: Hilleberg
Der leichte Tourenrucksack Osprey Aura 50 glänzte im outdoor-Praxistest bis 15 Kilo Beladung mit Komfort und top Lastkontrolle.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • top: Tragekomfort und Sitz
  • leicht, sehr gute Belüftung
  • insgesamt funktionelle Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • kleiner Zugriff zum Deckelfach

US-Rucksackhersteller Osprey zählt zu den Pionieren in Sachen spezieller Damenmodelle. Heute bietet sie eine der umfangreichsten Rucksacklinien für Frauen - zu der auch der neue Osprey Aura 50 (1.450 Gramm, 53 Liter) gehört. Der leichte Tourenrucksack mit luftigem Netzrücken glänzte auf Touren in Marokko bis 15 Kilo Beladung mit Komfort und top Lastkontrolle.

Auch die Ausstattung des Osprey Aura 50 passt: ­Neben dem Hauptfach besitzt der Damenrucksack unter anderem zwei große Fronttaschen (je 3,5 Liter) und ein Frontfach.

Nur die Öffnung des höhenverstellbaren Deckelfachs (5 Liter) könnte größer sein, um den Zugriff zu erleichtern – Peanuts in Anbetracht der Gesamtleistung.

Technische Daten des Damenrucksack Osprey Aura 50

Preis: ca. 150 Euro
Gewicht: 1.450 g
Packvolumen: 53 l

Fazit:

Der leichte Tourenrucksack Osprey Aura 50 glänzte im outdoor-Praxistest bis 15 Kilo Beladung mit Komfort und top Lastkontrolle.

Osprey Aura 50 im Vergleichstest


Osprey Aura 50 im Vergleich mit anderen Produkten

22.11.2012
© outdoor