Rucksäcke im Test

Testbericht: High Peak Zenith 75+10 (Kauftipp)


Zur Fotostrecke (65 Bilder)

High Peak Zenith 75 Trekkingrucksack
Foto: High Peak

 

Zelt Exped Orion 3
Foto: Exped

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Uli Benker

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Casio

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Boris Gnielka
Auch die 2014er-Version des High Peak Zenith 75+10 deklassiert die Konkurrenz in seiner Preisklasse. Für 140 Euro bekommt man einen robusten und sauber verarbeiteten Trekkingrucksack.

Was uns gefällt

  • starke Trageeigenschaften
  • solide Qualität
  • top Preis-Leistungs-Verhältnis

Was uns nicht gefällt

  • Handhabung

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Auch die neue Version des Zenith 75+10 von High Peak deklassiert die Konkurrenz in seiner Preisklasse: Angenehm flexibel, trägt sich der 140 Euro-Trekkingrucksack bis 24 Kilo Beladung sehr komfortabel - das reicht für Treks bis zu zehn Tagen. Die Lastkontrolle des Rucksacks ist gut. Allerdings muss man den Packsack sauber beladen, sonst beult die Rückenplatte aus und drückt. Die Riemen des High Peak Zenith 75+10 laufen vor allem am Anfang schwergängig. Dafür bietet die Ausstattung alles, was man auf Tour braucht, selbst eine großzügig dimensionierte Regenhülle gibt es. Weitere Pluspunkte sammelt der High Peak Zenith 75+10 mit den robusten Materialien und einer sauberen Verarbeitung. Volumen: 70 Liter, davon sechs im Deckelfach.

Technische Daten des High Peak Zenith 75+10 (Kauftipp)

Preis: 140 Euro
Gewicht: 2230 g
Packvolumen: 70 l

Mehr zu ...


31.12.2014