Rucksäcke im Test

Testbericht: Fjällräven Abisko 75 (Kauftipp)


Zur Fotostrecke (60 Bilder)

outdoor Tested on Tour Juni
Foto: Fjällräven

 

Die Modellreihe Suunto Ambit2
Foto: Suunto

 

viking victory II
Foto: Boris Gnielka

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Source

 

Tested on Tour Oktober 2013
Foto: Magicmaps
Wer einen schnörkellosen, aber hochfunktionellen Trekkingrucksack sucht, könnte mit dem Fjällräven Abisko 75 sein Traummodell finden.

Was uns gefällt

  • top Trageeigenschaften
  • sehr durchdachte Features
  • einfachste Handhabung
  • Material- und Verarbeitung

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp

Wer einen schnörkellosen, aber hochfunktionellen Trekkingrucksack sucht, könnte mit dem Fjällräven Abisko 75 (75 + 13 l) sein Traummodell finden. Bis 25 Kilo Beladung trägt er sich extrem komfortabel, engt durch sein flexibles Tragesystem nicht ein und bietet eine hohe Lastkontrolle. Auch das Gewicht ist für diese Rucksackgröße akzeptabel – zumal das Material nach dem Dauertest keine Abnutzungsspuren zeigt. Der schlanke Einkammerpacksack besitzt eine großzügige Frontöffnung; ein geräumiges, höhenverstellberes Deckelfach (7 l) und die große Fronttasche (6 l) helfen, Ordnung zu halten. Außerdem gibt es zwei riesige Stretchseitenfächer und ein Hüftgurttäschchen – sehr praktische Features.

Technische Daten des Fjällräven Abisko 75

Typ: Trekkingrucksäcke
Preis: 250 Euro
Packvolumen: 75 + 13 l

Mehr zu ...


06.09.2013