Rucksäcke im Test

Testbericht: Camp M3 Light


Zur Fotostrecke (65 Bilder)

Tested on Tour 2014 – alle Produkte im Praxistest
Foto: M3

 

Zelt Exped Orion 3
Foto: Exped

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Uli Benker

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Casio

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Boris Gnielka
Der Alpinrucksack Camp M3 Light war über ein Jahr lang auf jeder outdoor-Bergtour dabei - und gefiel dank niedrigem Gewicht & hohem Tragekomfort.

Was uns gefällt

  • sehr leicht – und preiswert
  • hoher Tragekomfort
  • vielseitig einsetzbar

Was uns nicht gefällt

  • Material nicht sehr robust

Vor allem unter Alpinisten ist der Rucksackklassiker Camp M3 Light eine feste Größe: extrem leicht, aber dank des großen Stauraums (29 l) und der üppigen Ausstattung mit Skihalterungen und rückseitigem Zugriff aufs Hauptfach sehr vielseitig einsetzbar. Wander-, Berg-, Hoch- und Skitouren sind das Metier dieses Alpinrucksacks – das hat der Camp M3 Light in den letzten 15 Monaten outdoor-Dauertest bewiesen. Die Einsätze sind an ihm nicht spurlos vorbeigegangen: viele Löcher, ein paar Risse und eine ausgrissene Stock-/Pickelhalterung zeigen die Grenzen des dünnen Silikonmaterials des Camp M3 Light. Verblüffend ist aber, wie bequem sich der Leichtrucksack (nach wie vor) trägt - und das bei Lasten von bis zu acht Kilogramm.

Technische Daten des Camp M3 Light

Preis: 90 Euro
Gewicht: 750 g
Volumen: 29 l

01.10.2014