Rucksäcke im Test

Testbericht: Bach Overland

Rucksack Bach Overland
Foto: Bach
Ob Trekkingtour oder Weltreise, der hochfunktionelle, extrem ­robuste Bach Overland macht in beiden Einsatzbereichen Spaß.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Seit über 20 Jahren gibt es den Bach Over­land. Dank des kontinuierlichen Feintunings gehört der Klassiker zu den Topmodellen im Testfeld. Der Reiserucksack bietet top Trageeigenschaften, lässt sich über die riesige Öffnung extrem einfach packen und besitzt viele Fächer. Die Materialqualität ist vom Feinsten: Neben hochwertigstem Cordurastoff werden auch besonders haltbare vernickelte RV-Schieber verarbeitet. Nur im Daypack steckt noch etwas Verbesserungspotenzial.

Rucksack:
Der Zweikammerpacksack bietet eine riesige Frontöffnung am Hauptfach. Sehr gute Kompressionsmöglichkeiten, problemlose Bedienung, extra Fächer samt herausnehmbarem Schuhsack. Er trägt sich bis 22 Kilo Last sehr komfortabel, ist flexibel und gut zu kontrollieren.

Daypack:
Großer, schlichter Daypack (22 l; 625 g) mit Frontfach. Bietet aber keine Belüftung am Rücken.

Qualität:
Top Materialien (inkl. vernickelter Zipper) und saubere Verarbeitung.

Technische Daten des Test: Bach Overland

Preis: 230 Euro
Volumen: 66 + 22 l
Gewicht: 3315 g
Sonstiges : große Fronttasche, mehrere Rückenlängen und Gurte

Rucksack

Daypack

Qualität


Fazit:

Ob Trekkingtour oder Weltreise, der hochfunktionelle, extrem ­robuste Bach Overland macht in beiden Einsatzbereichen Spaß.

Bach Overland im Vergleichstest


Bach Overland im Vergleich mit anderen Produkten

17.01.2012
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2012