Wanderweg am Lech: Auszeichnung mit Qualitässiegel

Foto: © Nussjeck / PIXELIO Ab 2012 Neuer  Weitwanderweg am Lech
Ab nächstem Jahr bringt ein neuer Weg Wanderern die grandiose Natur des Lechtals näher.

Wild und ungezähmt fließt der Lech über 120 Kilometer aus dem Lechquellengebirge durch ein breites Tal, bis er bei Füssen zum ersten Mal aufgestaut wird. Sein größtenteils naturbelassenes Kiesbett ist im Alpenraum heutzutage eine Seltenheit. Wanderer können diesen einzigartigen Naturraum bald auf dem Lechweg kennenlernen.

Die Mehrtagestour wird 2012 vom Formarinsee in Vorarlberg über die Orte Lech, Warth und Reute bis zum Lechfall bei Füssen führen. Mit seinem moderaten Höhenprofil und der unkomplizierten Routenführung wird er sich an Anfänger und Genusswanderer wenden. Als erste Weitwanderroute überhaupt soll der Lechweg mit einem neuen europäischen Qualitätssiegel ausgezeichnet werden.

Die Europäische Wandervereinigung (EWV) entwickelt zurzeit die Kriterien für ein einheitliches Zertifizierungssystem in Europa. Den Streckenverlauf gibt es schon auf www.lechweg.de zu sehen. Geübte, die sich das Lechtal von einer höheren Warte anschauen möchten, können das nach wie vor auf dem Lechtaler Höhenweg tun.

29.11.2011
© outdoor
Ausgabe 08/2011