Wandern in Deutschland: Neue Wanderwege 2013

Foto: Boris Gnielka Wandern in Deutschland

Fotostrecke

Ith-Hils-Weg, Nurtschweg, Fränkische Dünen oder Kasseler Höhenweg: Auch 2013 wurden wieder zahlreiche neue Wanderwege eröffnet. Eine Auswahl an neuen Wegen finden Sie hier. Außerdem: Unsere Top-25 deutschen Wanderwege für Mehrtagestouren.

Durch das Weserbergland nahe Hannover verläuft der Ith-Hils-Weg. Die etwa 80 Kilometer lange Tour wurde 2013 als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Sie verbindet sehenswerte Kulturdenkmäler wie den Wilhelm-Raabe-Turm mit Wanderungen über die sanft geschwungenen Hügel des Ith. Der Rundweg beginnt in Coppenbrügge und führt über den Ithkamm in sieben Tagen zum Start zurück. Info: www.ith-hils-weg.de

Ebenfalls mit dem "Qualitätssiegel" ausgezeichnet wurde Anfang 2013 der Kaiserstuhlpfad, der knapp 22 Kilometer durch die einzigartige Landschaft im Naturgarten Kaiserstuhl führt. Das wechselnde Höhenprofil leitet die Wanderer durch Weinberge, Laubwälder, Lösshohlgassen und Naturschutzgebiete. Der Kaiserstuhlpfad ist ganzjährig begehbar und in einzelnen Abschnitten zu erwandern. Info: www.kaiserstuhl.cc

Fränkischer Dünenweg

Wer an Dünen denkt, hat meist die Küste vor Augen. Doch auch in Franken finden sich Dünen, Sandterrassen und sogar Sandsteinschluchten - die in Bayern eher seltenen Landschaftsformen entstanden in den letzten beiden Eiszeiten. Durch sie hindurch führt neuerdings der 84 Kilometer lange Fränkische Dünenweg, auf dem man aber auch durch Wald wandert. Info: www.frankenalb.de

Wandern in der Oberpfalz

Vor langer Zeit erschloss der Weidener Postbeamte Johann Baptist Nurtsch eine Strecke, die heute als Teil des Europäischen Fernwanderwegs Nummer 6 seinen Namen trägt: der Nurtschweg. Auf 130 Kilometern Länge führt dieser von Kappel nach Waldmünchen. Unterwegs bietet er reichhaltige Einblicke in die Oberpfälzische Kultur, wie zum Beispiel die Egerländer Fachwerkhäuser oder die Basilika in Waldsassen. Auch Wanderherzen schlagen höher, wenn es auf einsamen Waldpfaden und an plätschernden Bächen wie der Pfreimd entlanggeht. Übrigens: Im Schutzhaus "Silberhütte" des Oberpfälzer Waldvereins ist das Bild des Postbeamten und Namensgebers Nurtsch zu besichtigen. Seit 2013 trägt die siebentägige Wanderung das Qualitätssiegel des Deutschen Wanderverbandes. Info: www.oberpfaelzerwald.de

Kasseler Höhenweg

Einmal rund um die gleichnamige Stadt führt der im Frühjahr eröffnete Kassel-Steig und erschließt auf 157 Kilometern alle Höhenzüge des Kasseler Beckens. Auf seinen zwölf Etappen bringt er Wanderer zu über 70 Aussichtspunkten. Info: www.kassel-steig.de

09.08.2013
© outdoor