Wandern im Bergischen Land: Neue Wege ab 2012

Zwischen Ruhrgebiet und Olpe finden Wanderer ab 2012 über zwanzig neu konzipierte Wanderwege, darunter auch den etwa 230 Kilometer langen Bergischen Panoramasteig.

Viele Regionen in Deutschland haben es vorgemacht, jetzt zieht auch das Bergische Land südlich des Ruhrgebiets nach. Zur Saison 2012 stehen über 700 Kilometer frisch zertifizierte Wanderkilometer zur Verfügung, darunter gleich zwei neue Fernwanderwege: Der etwa 230 Kilometer lange Bergische Panoramasteig besticht durch seine vielen Höhenwege mit Aussichten auf die Region. Über den Höhenflug ist er mit dem Rothaarsteig verbunden.

Auf den Spuren des hundert Jahre alten X29 werden Wanderer auf dem neuen Bergischen Weg von der Stadt Essen 210 Kilometer weit bis zum Siebengebirge gehen können. Und wer das Bergische Land lieber auf kürzeren Unternehmungen erkundet, dem stehen mit den Bergischen Streifzügen zwanzig Strecken von zwei bis 20 Kilometern Länge offen. Darüber hinaus warten zahlreiche Radwege, Naturhochseilgärten und Stauseen im Bergischen auf Outdoor-Aktive. Aufregende Wassererlebnisse vor idyllischer Kulisse verspricht auch eine Tour mit dem Kanu auf der Wupper. Im Winter können sich Outdoorer je nach Schneelage auf den Rodelhängen, leichten Pisten und Langlaufloipen des Bergischen Landes austoben.

Weitere Infos zu Outdoor-Aktivitäten im Bergischen Land gibt es auf www.dasbergische.de

Das Bergische im Video:

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

18.01.2012
© outdoor
Ausgabe 01/2012