Sibirien: Neuer Geheimtipp für Aktiv-Urlauber?

Foto: Olympia Reisen Sibir Reise Sibirien
Sibirien ist mehr als Rentiere und unberührte Natur - als "neuer Geheimtipp für Aktiv-Urlauber" präsentiert sich die Outdoor-Destination auch auf der ITB 2014 in Berlin.

Wandern, Klettern, Reiten, Tauchen, Rafting - in puncto Aktivurlaub soll es in Sibirien kaum etwas geben, was nicht geht. Und das vor jederzeit atemberaubender Kulisse: Eine Tour von Krasnojarsk über Novosibirsk bis in den Altaj führt den Besucher beispielsweise durch mehrere ausgedehnte Naturschutzgebiete, über Hügel und Berge, reißende Flüsse und breite Ströme, durch die Taiga ebenso wie durch üppige Wälder.

Jagen, Fischen und intensive Naturerlebnisse inklusive der Beobachtung wilder Tiere sind hier genauso möglich wie sportliche Herausforderungen - im Sommer aber auch im überdurchschnittlich sonnigen Winter. Dazu lockt im Herzen Sibiriens das Naturwunder Baikal, im Süden die Grenzregion zur Mongolei, im äußersten Osten Kamtschatka mit aktiven Vulkanen und rauchenden Schwefelseen – verbunden durch ein dichtes Netz von Flugrouten und jene Eisenbahnlinie, von der viele von uns schon seit Kindertagen träumen: Die Transsibirische Magistrale.

"Es ist kaum möglich, alle natürlichen und kulturellen Schätze Sibiriens auf einer einzigen Reise zu erleben - und sei sie noch so ausgedehnt", weiß Sergej Tichomirov, Direktor des Departments für Außenbeziehungen und Tourismus des Dachverbandes "Siberian Accord".

Der Siberian Accord ist ein Zusammenschluss von Regionen und Akteuren Sibiriens, unter dessen Schirm sich die junge Destination auf der Internationalen Tourismus Börse Berlin präsentieren wird (vom 5. bis 9. März 2014 in Halle 2.1 am Stand 105; Präsentation am 7. März in Saal 10).

Weitere Informationen zum Reiseziel Sibirien gibt es via www.sibacc.ru. - Spezialist für Sibirienreisen ist u.a. Olympia Reisen Sibir - Info:
www.olympia-reisen.ru

20.02.2014
© outdoor