Deutschland: Diese Wege versprechen puren Wandergenuss

Wandern auf dem Rothaarsteig
Foto: www.rothaarsteig.de
Zu Beginn des Jahres zeichnet der Deutsche Wanderverband die schönsten Wanderwege des Landes aus - hier die Top-Ten 2017 ...

Wie jedes Jahr werden auf der CMT Urlaubsmesse in Stuttgart die Qualitätswege Wanderbares Deutschland prämiert - diese Wege sind landschaftlich und kulturell sehr abwechslungsreich und zum Großteil naturbelassen, außerdem ist die perfekte Wegmarkierung ein wichtiges Kriterium bei der Vergabe der Preise. Diese zehn Wege kamen neu dazu:

Eppinger Linienweg (41 km)

Der Eppinger-Linien-Weg im Naturpark Stromberg-Heuchelberg führt auf 41 km von Eppingen bis nach Mühlacker. Wer die kulturellen Angebote entlang des Weges nutzen möchte - etwa Kloster Maulbronn - erwandert ihn in drei Etappen durch Wälder, Fachwerkorte, entlang der Eppinger Linien, die während des pfälzischen Erbfolgekrieges errichtet wurden, mit herrlichen Ausblicken über den Kraichgau. Während der Wanderung kann man die Reste der Schanzanlage besichtigen. Neun Großplastiken des Künstlers Hinrich Zürn tragen zur Aufarbeitung des historischen Hintergrundes bei.

Durchs romantische Wildbachtal (16,5 km)

Von der Ortsmitte Boxtal aus geht es vorbei an Streuobstwiesen zum Waldrand mit Aussicht auf Boxtal sowie ins Main- und Wildbachtal. Durch einen Hochwald und vorbei an stillgelegten Steinbrüchen sowie dem Hoi-Hop-Stein geht es nach Rauenberg, über Hangwiesen mit Streuobstbäumen und Feldgehölzinseln nach Wessental. Ab hier geht es durch urigen Hochwald in den Schenkenwald, vorbei an dem Dühmig-Gedenkstein und einer Jagdhütte mit kleinem See und einer Waldwiese, auf naturnahem Weg zurück nach Boxtal.

Paradies-Touren in Baden-Württemberg

Ebenfalls im "Ländle" zu finden sind die beiden Paradies-Touren Krottenbachtal (11 km) und Unteres Glasbachtal (11,5 km). Letztere führt Wanderer auf idyllischen Pfaden durch das gesunde Heilklima. Die landschaftlich abwechslungsreiche Tour durch das Untere Glasbachtal führt durch naturbelassene Wälder, über einsame, wild-romantische Pfade und aussichtsreiches offenes Gelände. Eine Entdeckungsreise in die Vergangenheit, mit vielen historischen und sagenumwobenen Höfen, einladenden Vesperstuben und kleinen paradiesischen Weilern!

Sportlich ambitionierte Wanderer kommen dagegen beim Qualitätsweg Krottenbachtal mit seinen kräftigen Anstiegen, schmalen Pfaden und herausfordernden Abstiegen voll auf ihre Kosten. Ein Abstecher auf den 914 Meter hohen Eichbergstutz mit Schutzhütte und Grillplatz sowie einer tollen Aussicht über das Achdorfer Tal bis hin zum Feldberg ist absolut empfehlenswert. Weitere Fernsichten in Richtung Alpen und den Schwarzwald sind Belohnungen für eine anspruchsvolle Wandertour.

Eddis Edersee Erlebnistour (4,8 km)

In der Kategorie "Familienspaß" zeichnete der Deutsche Wanderverband die knapp 5 Kilometer lange Eddis Edersee Erlebnistour aus - ein Rundwanderweg in der Region Nordhessen, bei dem der Wanderspaß und das Wandererlebnis im Vordergrund stehen. Kurze Gehzeit zwischen den 13 Erlebnisstationen, wenige Höhenunterschiede, kostenfreie Parkplätze, gute ÖPNV Anbindung und familienfreundliche Einkehrmöglichkeiten zeichnen diesen Qualitätsweg aus.

Literaturweg Wolframs-Eschenbach (2,2 km)

Und im Bundesland Bayern, in der Region Fränkische Alb, lockt der recht kurze aber schöne Literaturweg Wolframs-Eschenbach interessierte Wanderer auf einen Ausflug rund um die historischen Befestigungsanlagen des Stadtkerns von Wolframs-Eschenbach. Gleichzeitig ist der Wanderweg der Literatur Frankens gewidmet. Aufgelockert wird das Vergnügen durch die Teichlandschaft von zwei Stadtweihern, deren üppig grüne Uferbereiche zum Ausruhen einladen.

Historischer Rundweg Achenbach (12 km)

Auf ähnlichen Spuren ist man auf dem Historischen Rundweg Siegen-Achenbach in NRW unterwegs. Der erste mit dem Prädikat Qualitätsweg Wanderbares Deutschland – kulturerlebnis ausgezeichnete Rundwanderweg gehört zu den 12 so genannten "WanderHöhepunkten links und rechts des Rothaarsteigs" im Kreis Siegen-Wittgenstein. Die zwölf Kilometer lange historische Themenroute ist ein Alleskönner mit einem außergewöhnlichen Mix von naturräumlichen und kulturellen Erlebnispunkten. Entlang des Weges geben u.a. 20 Informationstafeln einen Einblick in die seltene Kombination aus Landschaftserlebnis und regionaler Kulturgeschichte.

Wisentpfad (13 km)

Ein weiteres Wandererlebnis am Rothaarsteig bietet der 13 Kilometer lange Wisentpfad. Die Tour führt durch das stille Ihrige-Tal über verschlungene Pfade. Es besteht außerdem die Möglichkeit, in der direkt am Weg liegenden Wisent-Wildnis einen Teil der Wisent-Herde in einem Schaugehege wirklich hautnah zu erleben. Den majestätischen Tieren auf wenigen Metern Abstand zu begegnen, ist ein Erlebnis der besonderen Art, nur getrennt durch einen fast unsichtbaren Zaun. Aber sogar der freilaufenden Wisent-Herde könnte man auf dem Wisent-Pfad begegnen. Dazu gehört dann aber das Glück des Tüchtigen, denn die Herde lebt auf einem großen Areal im Wittgensteiner Land.

Trödelsteinpfad (10 km)

Der Trödelsteinpfad führt aus dem beschaulichen Tal der Buchheller hinauf auf die "Trödelsteine" (siehe Bild). Dieses Naturdenkmal ist als ehemaliger Vulkanschlot der Rest einer lebhaften Vergangenheit der Landschaft in vulkanisch aktiven Zeiten. Unterwegs erwarten die Wanderer eine landschaftliche Vielfalt und viele Spuren der Siegerländer Bergbautradition aus dem historischen Eisenerzabbau. Besonders schön: die Kombination aus abenteuerlichen Pfaden, mystischen Waldpassagen, idyllischen Wiesenlandschaften, tollen Aussichten und dem plätschernden Wasser.

Kahle Asten-Steig (15 km)

Der Kahle Asten-Steig im Sauerland führt hoch hinauf. Mit 841 Metern ist der Kahle Asten zwar nicht der höchste, wohl aber bekannteste Berg in Nordrhein-Westfalen. Die ausgedehnte Heidelandschaft auf seinem Gipfel-Plateau bietet neben einem herrlichen Wandererlebnis vor allem eines: Eine 360-Grad-Panorama-Aussicht soweit das Auge reicht. Im Winter ein besonderes Erlebnis bei strahlendem Sonnenschein und nebelgefüllten Tälern. Aber auch der Abstieg von der Lennequelle hinab ins Lennetal bietet herrliche Aussichten vom Dach Westfalens und stille Pfade an klaren Bachläufen.

Bereits zum wiederholten Mal ausgezeichnet wurden auch "Weitwander-Klassiker" wie der Ahrsteig, der Lahnwanderweg oder der Schluchtensteig im Schwarzwald u.v.m.

Unsere Empfehlungen für Fernwanderer:

Ausrüstungstipps:

Fotostrecke: Best of Test: Die Top-Produkte 2016

64 Bilder
Lowa Lavena II Foto: Boris Gnielka
Editors Choice 2016 Foto: Benjamin Hahn Fotografie
Beal FF210 R Foto: Beal
16.01.2017
Autor: Ralf Bücheler
© outdoor