Neue Steiermark-Tour: Vom Gletscher zum Wein

Vom Gletscher zum Wein
Foto: Heiko Mandl
Ein neuer Weitwanderweg in der Steiermark führt Wanderer vom Dachstein hinab in liebliche Weinbauregionen.

Der Weitwanderweg "Vom Gletscher zum Wein" ersteckt sich über eine 548 Kilometer lange Nord- und eine 376 Kilometer lange Südvariante. Spätestens Ende Juli 2016 soll die Beschilderung beider Strecken fertig sein. Wer vorher wandern möchte, dem hilft die "Steiermark Touren App" bei der Orientierung.

Etappenbeschreibungen der Nordroute, die in Bad Radkersburg endet, stehen auf der Steiermark-Homepage (www.steiermark.com), und Mitte Juli soll auch die Südroute mit Zielort Leibnitz dort präsent sein.

Sowohl die Nordroute mit ihren 35 Etappen als auch die Südroute (25 Etappen) sind in ihrer Gesamtlänge zwischen Juni und Anfang Oktober begehbar - während der restlichen Zeit ist auf einzelnen Etappen mit Restschnee zu rechnen.

 

Vom Gletscher zum Wein Logo
Foto: www.steiermark.com

Die Route "Vom Gletscher zum Wein" führt ausschließlich auf bestehenden Wanderwegen. Die somit schon bestehende einheitliche Beschilderung wird seit August 2015 Schritt für Schritt mit dem Vom Gletscher zum Wein-Symbol ergänzt und ist somit ein zuverlässiger Wegweiser. Entlang der beiden Routen werden bis Sommer 2016 auch Übersichtstafeln als Einstiegspunkte in die Wanderroute installiert. Auf allen Etappen finden sich auch immer wieder zwischendurch die in ganz Österreich bekannten rot-weiß-roten Bodenmarkierungen, die eine Ergänzung zur Beschilderung sind.

Mit ein paar Varianten wie beispielsweise einer Alpin-Etappe durch den Nationalpark Gesäuse oder der Einbindung von Bergbahnen, die einem den Aufstieg erleichtern, erweitert sich das Wegenetz auf 948 Kilometer.

Noch mehr Wandertipps:

Fotostrecke: Österreich: Wanderurlaub am Dachstein

11 Bilder
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl
20.05.2016
Autor: Redaktion
© outdoor
Ausgabe 06/2016