Höhere Bußgelder für Radfahrer ab April 2013

Radfahrer müssen in Zukunft mit höheren Strafen bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln rechnen. Viele Bußgelder werden ab dem 1. April 2013 teurer. Hier gibt es Infos und eine kleine Umfrage zum Thema.

2013 hat der Bundesrat eine Erhöhung der Bußgelder für Radfahrer beschlossen. Die höheren Bußgeld-Sätze betreffen geringe Verstöße, die um fünf bis zehn Euro teurer werden.

Doch auch Autofahrer, die Radfahrer behindern oder gefährden, müssen ab April 2013 mit höheren Strafen rechnen. Hier ein kleiner Auszug aus dem neuen Bußgeldkatalog:

Bußgelder ab dem 01. April 2013

Bußgelder für Radfahrer
Beleuchtung defekt oder nicht vorhanden 20 Euro (bisher 10 Euro)
Radweg nicht oder in falscher Richtung befahren 20 Euro (bisher 15 Euro)
Einbahnstraße in falscher Richtung befahren 20 – 35 Euro (bisher 15 – 30 Euro)
Neue Bußgelder für Autofahrer
Parken auf Radwegen 20 – 30 Euro (bisher 15 – 20 Euro)
Blockieren von Schutzstreifen für Radfahrer 20 Euro (bisher 10 Euro)

Höhere Bußgelder für Radfahrer: der richtige Weg, um Radler in die Schranken zu weisen?

01.04.2013
Autor: Hohl / Bücheler
© www.outdoorchannel.de