Grödental: Neuer Weitwanderweg im Val Gardena


Zur Fotostrecke (30 Bilder)

Val Gardena Grödental Curona de Gherdëina
Foto: valgardena.it

 

Val Gardena Grödental Curona de Gherdëina
Foto: valgardena.it

 

Val Gardena Grödental Curona de Gherdëina
Foto: valgardena.it

 

Val Gardena Grödental Curona de Gherdëina
Foto: valgardena.it

 

Val Gardena Grödental Curona de Gherdëina
Foto: valgardena.it
Seit diesem Jahr führt der 60 Kilometer lange "Curona de Gherdëina" durch das schier endlose Felsenmeer der Dolomiten. Hier gibt es Infos und sagenhafte Impressionen vom neuen Wanderweg.

Das Val Gardena, auch bekannt als Grödental, ist um eine Attraktion reicher: Um das Dolomitental in Südtirol führt seit diesem Jahr der Hüttentrek Curona de Gherdëina, auf Deutsch die Bergkrone des Grödentals. Der 60 Kilometer lange Wanderweg nimmt alles mit, was die Region an landschaftlicher Schönheit zu bieten hat: Den Naturpark Puez-Geisler im Nordosten, das Sella-Hochplateau im Südosten und die Langkofelgruppe im Süden.

Die "Bergkrone-Tour" in vier oder fünf Etappen

Man kann die Trekkingtour in zwei Komfortstufen gehen - entweder in vier Tagen von Schutzhütte zu Schutzhütte, wobei man in gemütlichen Bettenlagern schläft, oder in der fünftägigen Genussvariante mit Übernachtung in Almhotels. Die "Curona de Gherdëina" beginnt in der Ortschaft St. Ulrich und fordert Kondition für 4155 Höhenmeter im Aufstieg. Am längsten dauert die zweite Etappe: Sie führt in sieben bis acht Stunden über das Grödenjoch hinauf zur Boèhütte auf gut 2800 Meter Höhe.

Etappenübersicht Hütten-Trekking Grödental

Tag 1: Im Naturpark Puez-Geisler: von den Raschötzer Almen über die schroffe Panascharte zur Seceda Alm und auf das Puez-Hochplateau - Gehzeit 6-7 Std / 17,2 km. Ausgangspunkt: St. Ulrich Bergstation Standseilbahn Raschötz (2.093 m). Ziel: Puez Hütte (2.475 m) mit Übernachtung.

Tag 2: Vom Puez-Hochplateau zum Piz Boè, der höchsten Spitze des Sellastocks über den Dolomiten Höhenweg Nr 2. bis zur Bamberger/Boè Hütte (2.871 m) mit Übernachtung. Gehzeit: 7-8 Std / 14,1 km.

Tag 3: Vom Sellastock, dem Berg der Ladiner, durch die Langkofelscharte. Teils über den Dolomiten Höhenweg Nr. 9 und Langkofelscharte bis zur Toni Demetz Hütte oder Langkofelhütte - Übernachtung.
Gehzeit: 5,5-6,5 Std / 12,3 km.

Tag 4: Von der facettenreichen Langkofelgruppe über die Seiseralm zur Bergstation Seiser Alm (2.005 m). Abfahrt mit der Umlauf-Bahn nach St. Ulrich. Gehzeit: 5-6 Std / 15 km.

Info und Buchung von Übernachtungspaketen unter: www.valgardena.it

Video: Sommer im Val Gardena - Grödental:

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Video: Ben Wiesenfarth

Unsere Redakteurin Katharina Hübner hat sich den Weg schon vorgenommen. In der outdoor-Ausgabe 11/2015 berichtet sie über die Curona de Gherdëina und die tollen Wandermöglichkeiten in der Region.

Fotostrecke: Impressionen aus den Dolomiten

13 Bilder
Dolomiten Foto: Südtirol Marketing / Tappeiner
Karersee in der Latemargruppe Foto: Südtirol Marketing / Helmuth Rier
Dolomiten Foto: Südtirol Marketing / Bernd Ritschel
29.09.2015
© outdoor
Ausgabe 09/2015