Fünf gute Gründe für eine Bergtour

Bergstiefel Alpinstiefel Test
Foto: Jens Mönnich
Im Urlaub ans Meer oder in die Berge - häufig scheiden sich da die Geister. Hier finden Sie fünf gute Gründe, warum es sich lohnt einen Berg zu besteigen.

1. Ausblick:
Oben sieht man mehr: Wer auf 2.000 Metern Höhe steht, kann 150 Kilometer weit schauen, auf 8.000 Metern Höhe sind es schon über 300 Kilometer weit.

2. Selbstüberwindung:
Selbst gesteckte Ziele zu erreichen erhöht die Zufriedenheit und stärkt das Selbstbewusstsein. Optimal ist eine Hersausforderung, die zwar anstrengend, aber realistisch ist.

3. Fitness:
Bergsteigen macht fit und ist der ideale Weg, überflüssige Pfunde purzeln zu lassen. Als Faustregel gilt: pro 100 Höhenmeter verbraucht der Mensch 100 bis 150 Kalorien.

4. Gemeinschaft:
Das Bergerlebnis wird erst richtig schön, wenn man es mit anderen teilen kann. Sei es beim Handschlag am Gipfelkreuz oder beim Gespräch auf dem gemeinsamen Weg dorthin.

5. Belohnung:
Nichts regt den Appetit so an wie eine ausgiebige Bergtour und nichts schmeckt besser, als das erste Bier nach ein paar hundert Höhenmetern.

Fotostrecke: Fotos der outdoor-User: Berglandschaften

45 Bilder
Foto: Lena Merz, Neuwied
Foto: Sebastian Leckebusch, Wuppertal
Foto: Thomas Baeriswyl, Aven, Schweiz

Bergdoku: 50 Jahre in den Bergen

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

26.07.2012
© outdoor
Ausgabe 08/2011