Ausprobiert: Schneeschuh-Erlebnis in Deutschland

Foto: Ben Wiesenfarth Schneeschuh-Tour

Fotostrecke

Abseits der Wege durch die Winterlandschaft - traumhaft! Was Sie an Ausrüstung brauchen und wo das beste Gelände auf Sie wartet, lesen Sie in der aktuellen outdoor 12/2012. Plus: Großes Skitouren-Special als Sonderbeilage - jetzt im neuen outdoor-Heft am Kiosk!

Viel Zubehör braucht man zum Schneeschuhgehen nicht. Wer gerne wandert, wird das meiste schon zu Hause haben: eine Trekkinghose, eine Funktionsjacke oder Softshell, Fleece, stabile Wanderstiefel, Trekkingstöcke. Dazu lange Unterwäsche und dicke Socken, eine Mütze, Handschuhe, ein Paar Gamaschen, außerdem eine warme Kunstfaser- oder Daunenjacke für die Pausen. Die Schneeschuhe selber kosten zwischen 100 und 300 Euro, wer nicht gleich so viel investieren will, kann sich die Schuhe in schneereichen Regionen auch leihen, sei es bei Sportgeschäften oder bei Skischulen. Kostenpunkt: fünf bis zehn Euro pro Tag plus Kaution.

Wer dennoch auf eigenen Schneeschuhen stehen will, für den haben wir einige Schneeschuh-Modelle etwas genauer unter die Lupe genommen:

Außerdem haben wir in der aktuellen Ausgabe 12/2012 sechs nützliche Sachen fürs Schneeschuhgehen und vier Einsteiger-Tourentipps für Sie zusammengestellt. Und wer lieber auf Tourenski die Winterlandschaft in den Bergen erkunden möchte, der wird ganz sicher im 76 Seiten-Extra Skitouren-Special fündig: Tests, Safety-Tipps, Ausrüstung und natürlich auch die schönsten Ski-Touren.

13.11.2012
© outdoor
Ausgabe 12/2012