Albschäferweg: Neuer Weitwanderweg im Osten Baden-Württembergs

Albschäferweg bei Giengen an der Brenz
Foto: albschaeferweg.de
Auf 158 Kilometern mit zehn Etappen führt der Albschäferweg als neuer Weitwanderweg durch die Heidenheimer Brenzregion im Osten der Schwäbischen Alb.

Wanderschäferei ist hier jahrhundertelange Tradition, und die Tiere sind nicht nur Milch-, Fleisch- und Wolllieferanten, sondern erhalten auch die typische offene Landschaft: Sie bewahren Hänge, Waldränder und Wiesentäler vor Verbuschung.

 

Albschäferweg bei Giengen an der Brenz
Foto: albschaeferweg.de

Daher ist der neue Albschäferweg auch mit dem Symbol eines Schäfers auf blauem Grund markiert (siehe Bild rechts). Die Rundwanderung beginnt in der Kleinstadt Giengen an der Brenz. Es geht durch Wacholderweiden und kleine Dörfer, vorbei an einem Meteoritenkrater und entlang an Felsenkliffs. Natürlich liegen auch ein paar Schafhöfe am Weg. Allerdings sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden, so dass Wanderer ausreichend Getränke und Verpflegung in den Rucksack packen sollten.

Kurze Etappenübersicht:

  • Etappe 1: Von Giengen nach Stetten ob Lontal
  • Etappe 2: Von Stetten ob Lontal nach Anhausen - auf dem Weg liegen die Charlottenhöhle und die Domäne Falkenstein mit Blick auf die renaturierte Brenz im Eselsburger Tal.
  • Etappe 3: Von Anhausen nach Gerstetten entlang des Heldenfinger Kliffs, ein Teil der Felsküste des tertiären Meeres.
  • Etappe 4: Von Gerstetten bis Steinheim - Erdgeschichte live! (Steinheimer Becken)
  • Etappe 5: Von Steinheim bis Zang - Warum der Weg "Albschäferweg" heißt, werden Sie am Schafhof in Steinheim bestätigt bekommen. Hier sind über 600 Merinoschafe zu Hause.
  • Etappe 6: Von Zang bis Heidenheim - hier unbedingt eine Pause am Itzelberger See einlegen.
  • Etappe 7: Von Heidenheim bis Nattheim vorbei u.a. am Wahrzeichen von Heidenheim , dem Schloss Hellenstein.
  • Etappe 8: Von Nattheim durch Wälder und das Härtsfeld zum weltbekannten Kloster Neresheim.
  • Etappe 9: Von Neresheim bis Ballmertshofen vorbei an Burg Katzenstein und Härtsfeldsee.
  • Etappe 10: Von Ballmertshofen bis Giengen - das Finale des Albschäferwegs führt noch einmal durch ausgedehnte Wälder und herrliche Heidelandschaften.

Weitere Infos, Tourenkarten und GPS-Downloads gibt es auf der Webseite www.albschaeferweg.de

outdoor unterwegs auf der Alb:

Fotostrecke: Softshelljacken für Herbst- und Wintertouren

38 Bilder
Jackentest Schwäbische Alb Foto: Boris Gnielka
Jackentest Schwäbische Alb Foto: Boris Gnielka
Softshelljacken Test Foto: Hersteller

Fotostrecke: Test auf der Alb: Gore-Tex Leseraktion 2015

20 Bilder
outdoor Wanderschuh-Test Schwäbische Alb Foto: drakeimages.de
outdoor Wanderschuh-Test Schwäbische Alb Foto: drakeimages.de
outdoor Wanderschuh-Test Schwäbische Alb Foto: drakeimages.de

Fotostrecke: Traufgänge: Wandern auf der Schwäbischen Alb

12 Bilder
Rund um Albstadt - Impressionen Foto: Jens Mönnich
Rund um Albstadt - Impressionen Foto: Jens Mönnich
Rund um Albstadt - Impressionen Foto: Jens Mönnich

Mehr Fernwanderwege:

26.10.2015
Autor: Redaktion
© outdoor