Umfrage: Sind Top-Jacken ihr Geld wert?

Foto: Benjamin Hahn Funktionsjacken im Test

Fotostrecke

Der letzte outdoor-Test im Frühjahr 2013 zeigte: Schon für rund 200 Euro gibt es gute Funktionsjacken (siehe Fotostrecke). Warum also mehr ausgeben?

Ganz einfach: Weil man für den Mehrpreis auch mehr Leistung bekommt – und auf Tour noch mehr Spaß hat. Bei Regen saugen sich die superb imprägnierten Oberstoffe der Modelle dieses Tests nicht so mit Nässe voll wie bei vielen günstigeren Jacken - die dann wie ein nasser, klammer Sack am Körper hängen. Auch steile Anstiege sind dank der hochatmungsaktiven Materialien der Top-Jacken weniger anstrengend.

Stecken sie bei schönem Wetter im Rucksack, erfreut das geringe Gewicht und Packmaß, akkurate Schnitte sorgen für einen hohen Tragekomfort, die robusten Materialien für eine lange Lebensdauer.

Getestet haben wir in Ausgabe 11/2013 die aktuellen Top-Jacken der Hersteller, 14 Gore-Tex-Pro-Jacken und sechs Funktionsjacken aus den derzeit leistungsfähigsten anderen Dreilagenmaterialien (Dermizax NX, Polartec Neoshell, Event und Dry.Q Elite). Die 20 Dreilagenjacken kosten zwischen 380 und 690 Euro - siehe Fotostrecke:

Wie ist ihre Meinung?
Sind diese Top-Jacken tatsächlich ihr Geld wert?

Hier die Bekleidungshighlights 2013:

Video-Kaufberatung: Outdoor-Bekleidung

25.11.2013
Autor: Frank Wacker / Ralf Bücheler
© outdoor
Ausgabe 11/2013