Kamera mit Köpfchen: TomTom Bandit Action Cam

Foto: TomTom
Eingebaute Bewegungssensoren sollen in der neuen TomTom Bandit Action-Kamera die Nachbearbeitung des Materials kinderleicht machen. Highlights der Tour werden automatisch erkannt und markiert - fertige Video-Clips sollen so bereits wenige Minuten nach der Aufnahme auf Facebook und Co. geteilt werden können ...

Für viele Outdoorer gehört sie bereits zur Standardausrüstung: die Actionkamera. Die erlebten Abenteuer sollen für die Ewigkeit festgehalten und mit den Liebsten und via Social Media geteilt werden. Die Actionkamera wird so zum Dauer-Begleiter auf Tour. Gut, wenn die Videokamera auch mal nass werden oder in den Dreck fliegen kann - nicht nur auf Kajak- oder Raftingtouren, sondern auch zu Fuß oder per Bike.

Die TomTom Bandit Action Cam ist laut Hersteller spritzwassergeschützt und dank spezieller Unterwasserlinse bis zu 40 Meter wasserdicht. Der austauschbare Akku, den TomTom Batt-Stick nennt, soll Daueraufnahmen in HD von bis zu drei Stunden ermöglichen. Der im Batt-Stick integrierte USB-Anschluss macht kabelloses Laden und einfache Datenübertragung möglich.

Eine weitere Besonderheit der TomTom Bandit Action Cam (2016) sind die eingebauten Bewegungssensoren. Sie sollen bereits während des Filmens die Highlights - wie Moves, Rotationen, Beschleunigung oder Höhe - automatisch erkennen und markieren. Diese Highlights können dann zum einfachen Bearbeiten verwendet und im finalen Clip angezeigt werden.

TomTom verspricht mit der Bandit Action Cam ein schnelles und intuitives Bearbeiten der Filme, die dann binnen Minuten mit Freunden und Bekannten via Facebook und Co. geteilt werden können.

 

Zubehör
Foto: TomTom Im Adventure oder Bike Pack kommt die TomTom Bandit mit reichlich Zubehör.

Erhältlich ist die Actionkamera in zwei verschiedenen Bundles. Das Adventure Pack beinhaltet neben der Kamera eine Rucksackhalterung, die Unterwasserlinse, eine Standardhalterung, ein Adapter für die GoPro-Halterungen, ein Anti-Rotations-Clip und ein Mikrofon-Windschutz (299 Euro).

Im Bike Pack sind zusätzlich eine flexible Lenkerhalterung, eine Halterung für Helme mit Lüftungsschlitzen und eine Fernbedienung enthalten (349 Euro).

Weitere Action-Cams im Überblick:

Fotostrecke: Outdoor-Handys - aktuelle Modelle

24 Bilder
Catphone S60: das neue Outdoor Smartphone vorgestellt. Foto: Cat phones
Foto: Sony
Foto: Samsung
03.06.2016
Autor: Saskia Hörmann
© outdoor